Ärger um Wildparker in Wittgensdorf: Das unternimmt die Stadt jetzt

Chemnitz - Die Stadt Chemnitz geht gegen Wildparker vor: Weil in Wittgensdorf immer wieder Autofahrer in einer öffentlichen Grünanlagen parken, hat die Stadt nun Maßnahmen ergriffen.

Am "Nordplatz Wittgensdorf" stellen Autofahrer immer wieder ihre Autos regelwidrig ab. (Symbolbild)
Am "Nordplatz Wittgensdorf" stellen Autofahrer immer wieder ihre Autos regelwidrig ab. (Symbolbild)  © jhjunker/ 123 RF

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, stellen Autofahrer in Wittgensdorf ihre Fahrzeuge immer wieder regelwidrig in der Grünanlage "Nordplatz Wittgensdorf" ab. 

Die Autos wurden teilweise auch, ohne Rücksicht auf Verluste, im Wurzelbereich von Bäumen geparkt.

Um das zu verhindern, hat das Grünflächenamt nun reagiert und in dem Bereich Baumstämme platziert.

"Kfz-Halter sind aufgefordert, sich an die Grünanlagensatzung der Stadt Chemnitz zu halten und in Grünanlagen nur auf eindeutig ausgewiesenen Stellplätzen zu parken", so die Stadt Chemnitz.

Falschparker, die in Zukunft trotzdem noch illegal in der Grünanlage parken, muss mit Konsequenzen rechnen: "Die Stadt Chemnitz behält sich gegebenenfalls weitergehende Maßnahmen vor." 

Laut Verkehrsrecht stellt Falschparken trotz eindeutiger Beschilderung eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

Titelfoto: jhjunker/ 123 RF

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0