Schnellstart in die Zecken-Saison! Sahara-Hitze macht Blutsauger bereits mobil

Chemnitz - Nach dem viel zu kalten April sorgt Sahara-Hitze gerade für Turbo-Frühling. Das zieht nicht nur Naturgänger ins Freie - auch Zecken sind plötzlich wieder unterwegs. Das Chemnitzer Gesundheitsamt warnt bereits.

"Suchen Sie Ihren Körper nach jedem Aufenthalt im Freien ab", sagt Apotheker Sven Seißelberg.
"Suchen Sie Ihren Körper nach jedem Aufenthalt im Freien ab", sagt Apotheker Sven Seißelberg.  © PR

Die Parasiten übertragen schwere Krankheiten, zum Beispiel Borreliose und FSME: "Das FSME-Virus kann die sogenannte Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) auslösen, eine Entzündung des Gehirns und der Hirnhäute", so ein Sprecher der Stadt Chemnitz.

Weite Teile Sachsens wie das Vogtland, Erzgebirge und das Chemnitzer Umland seien hier Risikogebiet.

Chemnitz selbst (noch) nicht: Sehr viel häufiger übertragen Zecken hier Borrelien-Bakterien.

Chemnitz: Mädchen (11) auf Heimweg totgefahren: Geldstrafe!
Chemnitz Mädchen (11) auf Heimweg totgefahren: Geldstrafe!

Im vergangenen Jahr verzeichnete das Gesundheitsamt 75 Fälle von Borrelien, im Jahr davor 182. Im Jahr 2021, das sich bisher weitgehend im Winterschlaf befand, waren es immerhin schon 19 Fälle in Chemnitz.

Die KKH Chemnitz gibt Tipps: "Suchen Sie Ihren Körper und den Ihrer Kinder nach dem Aufenthalt im Freien daher gründlich nach Zecken ab, insbesondere Kopf, Ohren, Hals, Achseln, Armbeugen und Kniekehlen", so Apotheker Sven Seißelberg.

Die Zecke ist einer der unbeliebtesten Parasiten. Ihr Stich überträgt Viren- und Bakterien.
Die Zecke ist einer der unbeliebtesten Parasiten. Ihr Stich überträgt Viren- und Bakterien.  © dpa/Patrick Pleul
Sport im hohen Gras mit Constantin (5), Damian (8) und Opa Volkmar. Für Zecken ein gefundenes Fressen.
Sport im hohen Gras mit Constantin (5), Damian (8) und Opa Volkmar. Für Zecken ein gefundenes Fressen.  © Maik Börner
Achtung! Zecken lauern auf Gräsern, Sträuchern und im Unterholz.
Achtung! Zecken lauern auf Gräsern, Sträuchern und im Unterholz.  © dpa/Frank Rumpenhorst

Wichtig: Zecken nicht quetschen. Sonst kann es passieren, dass vermehrt Viren oder Bakterien in die Wunde gelangen.

Titelfoto: dpa/Frank Rumpenhorst

Mehr zum Thema Chemnitz: