17 Wohnungen im Raum Chemnitz und Zwickau durchsucht: Polizei zerschlägt Drogenring

Chemnitz/Zwickau - Unter Führung der Kriminalpolizeiinspektion Zwickau wurden am Mittwoch insgesamt 17 Wohnungen im Raum Chemnitz und Zwickau auf Drogen durchsucht.

Die Polizei durchsuchte am Mittwoch insgesamt 17 Wohnungen im Raum Chemnitz und Zwickau (Symbolbild)
Die Polizei durchsuchte am Mittwoch insgesamt 17 Wohnungen im Raum Chemnitz und Zwickau (Symbolbild)  © 122rf/Angela Rohde

Wie die Polizei mitteilt, wurden in der Zeit von 6 bis 20 Uhr Wohnungen in Hohenstein-Ernstthal, Chemnitz, Freiberg, Oberlungwitz und St. Egidien durchsucht. 

"Dabei sind unter anderem über 210 Gramm Crystal, mehr als 720 Gramm Marihuana, etwa 13 Gramm Kokain sowie Haschisch und Exctasy-Tabletten mit einem Gesamtmarktwert von rund 23.000 Euro sichergestellt worden", so ein Polizeisprecher.

Außerdem beschlagnahmten die Beamten drei Schreckschusswaffen, zwei Luftdruckwaffen, Schlagstöcke, Schlagringe und etwa 11.500 Euro Bargeld. 

Insgesamt wird gegen 16 Deutsche im Alter von 29 bis 58 Jahren ermittelt. Vier davon wurden am Mittwoch vorläufig festgenommen. 

Drei der Verdächtigen wurden nach den Maßnahmen wieder entlassen. Gegen einen 32-Jährigen wurde Untersuchungshaft angeordnet.

Bei den Durchsuchungen waren fast 90 Beamte der Polizeidirektionen Zwickau und Chemnitz, des Landeskriminalamtes, des Polizeiverwaltungsamtes sowie der sächsischen Bereitschaftspolizei im Einsatz.

Titelfoto: 122rf/Angela Rohde

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0