Chemnitz: Die Zwickauer wird zum Modellprojekt

Chemnitz - Ein sehens- und lebenswerter Stadteingang - die Zwickauer Straße wird dafür zum Modellprojekt. Die Haupteinfallstraße soll mit Mitteln des Bund-Länder-Programmes Stadtumbau aufgehübscht werden. Die Ziele: mehr Grün, mehr Aufenthaltsqualität, Nachnutzung von Industriegebäuden, weniger Wohnungs-Leerstand. Bevor es losgeht, soll eine Bürgerbefragung klären, was Anwohnern, Nutzern und Eigentümern wichtig ist.

Bürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne) lässt Bürger nach ihren Ideen für die Neugestaltung der Zwickauer Straße befragen.
Bürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne) lässt Bürger nach ihren Ideen für die Neugestaltung der Zwickauer Straße befragen.  © Maik Börner

Baubürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne) will einen rund 107 Hektar großen Bereich zwischen Kappler Drehe und Autobahn als Sanierungsgebiet ausweisen und zur Muster-Einfallstraße umbauen. "Hierbei sollen beispielhaft Lösungsstrategien herausgearbeitet werden, die später auch auf andere Magistralen übertragbar sind", heißt es in dem Handlungskonzept.

Nach der Zwickauer Straße steht auch die Umgestaltung der Frankenberger und Annaberger Straße ganz oben auf der Prioritätenliste der Stadtplaner.

Zu den wichtigsten Brocken in der Zwickauer Straße gehört die Nachnutzung der Wanderer Werke und des ehemaligen Schleifmaschinenwerks. Auch die weitere Renaturierung des Kappelbachs und die Begrünung der Zwickauer Straße sind geplant.

Das Straßenbahnmuseum hat schon Ideen für einen attraktiven Ausbau des Museums parat.
Das Straßenbahnmuseum hat schon Ideen für einen attraktiven Ausbau des Museums parat.  © Maik Börner
Am Kappelbach nach Hause radeln: Die ehemalige Brauerei könnte mit der Umnutzung als Wohngebiet zum Zugpferd für die Umgestaltung des Stadtteils werden.
Am Kappelbach nach Hause radeln: Die ehemalige Brauerei könnte mit der Umnutzung als Wohngebiet zum Zugpferd für die Umgestaltung des Stadtteils werden.  © Maik Börner
Die alten Wanderer Werke thronen an der Zwickauer Straße und harren auf eine neue Nutzung.
Die alten Wanderer Werke thronen an der Zwickauer Straße und harren auf eine neue Nutzung.  © Maik Börner

Die Aufwertung soll Wohnen in dem Gebiet attraktiver machen und den hohen Leerstand von mehr als 21 Prozent senken.

Am Freitag laden die Stadtplaner zwischen 15 und 18 Uhr zum Bürgerdialog entlang der Zwickauer Straße ein. Start ist im Kappler Stübchen, Zwischenstopp am Straßenbahnmuseum und dem Vorplatz der Lutherkirche.

Außerdem startete die Stadt eine Online-Umfrage unter: www.buergerbeteiligung.sachsen.de

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0