Gold, Silber und Bronze für Chemnitzer Kulturhauptstadt-Bewerbung

Von Peggy Schellenberger

Chemnitz - Preiswürdig! Das "Bid Book" (Bewerbungsbuch) zur Chemnitzer Kulturhauptstadt 2025 hat beim Art Directors Club Award abgeräumt und Gold, Silber und Bronze geholt.

Buch mit "Lulatsch"-Rücken: Ralf Wolfermann (44, Werbeagentur Zebra) war für den Inhalt des "Bid Book" mitverantwortlich. Jetzt gab es Preise für das Werk.
Buch mit "Lulatsch"-Rücken: Ralf Wolfermann (44, Werbeagentur Zebra) war für den Inhalt des "Bid Book" mitverantwortlich. Jetzt gab es Preise für das Werk.  © Peggy Schellenberger

Das "Bid Book" mit dem edel gestickten Buchrücken in den Lulatsch-Farben ist sechs Monate nach der erfolgreichen Titelvergabe zum Kreativ-Meisterwerk gekürt worden.

Der heiß begehrte "Nagel" des Art Director Clubs - ein Verbund von Marketing-Fachleuten - ist in der Kreativbranche vergleichbar mit dem TV-Bambi.

Ausgelassen war die Stimmung bei der Chemnitzer Werbeagentur Zebra, die das 100-seitige Werk erstellt hatte.

Heftige Kritik am Chemnitzer Flüchtlingsheim auf Zwangsarbeiter-Gelände
Chemnitz Politik Heftige Kritik am Chemnitzer Flüchtlingsheim auf Zwangsarbeiter-Gelände

"Das ist unfassbar und für Chemnitz und unser Unternehmen ein Riesenerfolg", sagt Zebra-Chef Jörg Fieback (50). 8900 Beiträge wurden eingereicht.

"Es ist ein Buch, wie man es kennt - mit unglaublich viel Content, den man noch nicht kennt", erklärte die Jury.Mit dem Motto "C the unseen" (in etwa: Sehe das Ungesehene) wollte das sechsköpfige Bid-Book-Team von Zebra punkten.

"Wir haben kein Buch mit Postkartenmotiven erstellt, sondern viel Fantasie und Coolness verarbeitet", so Creative Director Ralf Wolfermann (44).

Oberbürgermeister Sven Schulze (49, SPD) ist begeistert: "Das freut mich außerordentlich, dass unser Bid Book diese hochkarätigen Auszeichnungen bekommen hat. Das ist nach dem Titel Kulturhauptstadt erneut ein Grund zum Feiern."

Titelfoto: Peggy Schellenberger

Mehr zum Thema Chemnitz2025: