Chemnitzer Friseurmeister klagt: "Wegen der Corona-Testpflicht bleiben die Kunden aus!"

Chemnitz - Erst Ansturm, jetzt Flaute! Während Anfang März - nach wochenlangem Lockdown - die Friseurläden quasi überrannt wurden, bleiben nun bei vielen Salons die Kunden aus. Vor allem die Corona-Testpflicht sieht der Chemnitzer Friseurmeister Jörn Lüdecke (39) als Ursache.

Vielen Friseursalons bleiben aktuell die Kunden aus - auch in Chemnitz (Symbolbild).
Vielen Friseursalons bleiben aktuell die Kunden aus - auch in Chemnitz (Symbolbild).  © Arne Dedert/dpa

"Viele Kunden haben mit der Testpflicht Probleme. Anfang April gab es beispielsweise noch kein großes Angebot an Corona-Teststationen. Die Kunden wussten nicht, wo sie einen Test herbekommen sollen", sagt Lüdecke.

Aus diesem Grund seien einige Kunden auch jetzt noch zurückhaltend, warten vermutlich auf eine Aufhebung der Testpflicht für einen Friseur-Termin.

Zudem hätten die Kunden durch den wochenlangen Lockdown gelernt, einen Friseurbesuch aufzuschieben. Kurz: Die Menschen haben sich möglicherweise an die "Corona-Matten" gewöhnt!

Baustellen Chemnitz: Baustellen in Chemnitz: Weitere Sperrung in der Innenstadt
Chemnitz Baustellen Baustellen in Chemnitz: Weitere Sperrung in der Innenstadt

Dieses Verhalten macht sich nun bei den Umsätzen bemerkbar. "Es gibt aktuell einen Umsatzeinbruch von bis zu 60 Prozent", berichtet Lüdecke.

Bitter für die ohnehin schon gebeutelte Friseur-Branche, die wegen Corona Mitte Dezember 2020 für mehrere Wochen schließen musste.

Trotzdem will Lüdecke positiv nach vorne schauen: "Wir hoffen jetzt auf einen besseren Mai. Und darauf, dass die Corona-Testpflicht für unsere Branche bald entfällt."

Friseurmeister Jörn Lüdecke (39) beobachtet derzeit einen Schwund an Kunden. Die Ursache sieht er vor allem in der Corona-Testpflicht.
Friseurmeister Jörn Lüdecke (39) beobachtet derzeit einen Schwund an Kunden. Die Ursache sieht er vor allem in der Corona-Testpflicht.  © Maik Börner
Waschen, schneiden, föhnen. Das alles gibt's aktuell nur mit negativen Corona-Test (Symbolbild).
Waschen, schneiden, föhnen. Das alles gibt's aktuell nur mit negativen Corona-Test (Symbolbild).  © Sven Hoppe/dpa

Wann fällt die Corona-Testpflicht bei Friseurbesuchen?

Schon in wenigen Wochen oder Tagen könnte in Chemnitz die Corona-Testpflicht für Friseurbesuche fallen.

Denn sobald die Inzidenz drei Tage hintereinander unter 100 bleibt, fällt die Testpflicht weg. Auch die FFP2-Maskenpflicht bei Friseurbesuchen würde damit entfallen. So sieht es die Bundes-Notbremse vor.

Aktuell ist Chemnitz auf einem guten Weg - die Corona-Inzidenz befand sich in den vergangenen Tagen im Sturzflug. Waren es Ende April noch fast 300 nachgewiesene Infektionen pro 100.000 Einwohner, sind es nun 193,2 (Stand 9. Mai).

Titelfoto: Arne Dedert/dpa , Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz: