Chemnitzer Klinikum bietet ab sofort Online-Sprechstunden an

Chemnitz - Ab sofort können Patienten des Chemnitzer Klinikums online einen Termin vereinbaren, Laborergebnisse hochladen und per Video sprechen.

Digital-Offensive im Chemnitzer Klinikum: Ab sofort können Patienten per Videocall einen Arzt kontaktieren.
Digital-Offensive im Chemnitzer Klinikum: Ab sofort können Patienten per Videocall einen Arzt kontaktieren.  © Uwe Meinhold

Die Video-Sprechstunden werden aktuell vom Zentrum für seltene und teilweise schwer verlaufende Erkrankungen (Porphyriezentrum) angeboten. Dort können sich Patienten über ein Portal anmelden und online einen Termin vereinbaren.

"Unsere Patienten kommen oft aus dem gesamten Bundesgebiet zu uns", sagt Internist Nils Wohmann. Es sei daher hilfreich, wenn die Patienten vor dem ersten Sprechstundentermin in Chemnitz zum Beispiel Laborergebnisse sicher in das Online-Portal des Klinikums Chemnitz laden und den Ärzten im Zentrum vorab zur Verfügung stellen.

"Aber auch für unsere Patienten aus der Region ist es natürlich sehr komfortabel, wenn sie jederzeit zum Beispiel Termine für eine Video-Sprechstunde buchen können", erklärt der Internist.

Chemnitz: Chemnitzer auf dem Weg zum Top-Designer: Auch Pietro Lombardi trägt seine Mode
Chemnitz Kultur & Leute Chemnitzer auf dem Weg zum Top-Designer: Auch Pietro Lombardi trägt seine Mode

Welches Behandlungszentrum eine sogenannte Online-Ambulanz anbietet, wird auf der Internetseite des Klinikums Chemnitz an einem kleinen Bildschirmsymbol neben dem Namen des Zentrums oder der Klinik erkennbar sein.

Online-Angebot könnte künftig ausgeweitet werden

Internist Nils Wohmann (r.) beim Testen der neuen Online-Ambulanz des Chemnitzer Klinikums.
Internist Nils Wohmann (r.) beim Testen der neuen Online-Ambulanz des Chemnitzer Klinikums.  © Klinikum Chemnitz

Die Online-Sprechstunde ist für das Klinikum ein Experiment. Sollte sich das Konzept bewähren, könnte es auch auf andere Bereiche und Kliniken ausgeweitet werden.

Die jetzigen Erfahrungen sollen später auch für den Aufbau eines umfangreicheren Patientenportals genutzt werden, heißt es.

Mit speziellen Fördergeldern unterstützt der Bund und der Freistaat Sachsen die Krankenhäuser bei der Digitalisierung. Dazu zählt auch die Online-Sprechstunde.

Chemnitz: Brand in ehemaliger Nadel- und Platinenfabrik in Chemnitz
Chemnitz Feuerwehreinsatz Brand in ehemaliger Nadel- und Platinenfabrik in Chemnitz

Bereits seit einigen Jahren bieten Ärzte Video-Sprechstunden an. Das Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung (ZI) verzeichnete nach Ausbruch der Corona-Pandemie einen sprunghaften Anstieg der Video-Sprechstunden.

Der digitale Arztbesuch wird offenbar immer beliebter.

Titelfoto: Klinikum Chemnitz

Mehr zum Thema Chemnitz: