Chemnitzer Strom wird teuer! Stadtrat warnt: "Kritischer Moment für eine Strompreiserhöhung"

Chemnitz - Kunden des Energieversorgers "Eins" müssen künftig tiefer in die Tasche greifen. Das Chemnitzer Unternehmen erhöht die Strompreise ab 1. März (TAG24 berichtete). Betroffen sind Kunden der Produktreihe "einsstrom Basis".

SPD-Stadtrat Maik Otto (43) wünscht sich mehr Unterstützung der Mitarbeiter durch die Arbeitgeber.
SPD-Stadtrat Maik Otto (43) wünscht sich mehr Unterstützung der Mitarbeiter durch die Arbeitgeber.  © Uwe Meinhold

Die Preiserhöhung kommt für einige Chemnitzer zur Unzeit. Viele sind im Home-Office und steigern dadurch zwangsweise den privaten Stromverbrauch.

SPD-Stadtrat Maik Otto (43) warnt: "Ein kritischer Moment für eine Strompreiserhöhung. Einige Kunden könnten deshalb den Anbieter wechseln."

Otto appelliert an die Arbeitgeber, ihre Angestellten im Home-Office zu unterstützen.

Eins Energie erhöht die Strompreise ab März. Gerade in Zeiten des Home-Office besonders ärgerlich.
Eins Energie erhöht die Strompreise ab März. Gerade in Zeiten des Home-Office besonders ärgerlich.  © Kristin Schmidt

"Wichtig ist aber auch, dass Arbeitnehmer den aktuellen Mehrverbrauch absetzen können beim Finanzamt."

Titelfoto: Kristin Schmidt, Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz: