Trotz Bargeld-Stopp in CVAG-Bussen: Jetzt ist auch noch Ticketautomat weg

Chemnitz - In etwa einem Monat nehmen Busfahrer der CVAG kein Bargeld mehr an (TAG24 berichtete). Für Rentner und Kinder könnte das zum Problem werden - vor allem wenn Ticketautomaten fehlen oder ausfallen.

Die Grünen-Fraktion fordert ein breiteres Netz an Ticketautomaten an den Haltestellen der CVAG.
Die Grünen-Fraktion fordert ein breiteres Netz an Ticketautomaten an den Haltestellen der CVAG.  © Ralph Kunz

Anke Drechsler (72) lebt im Ortsteil Markersdorf. Seit einigen Wochen fehlt an "ihrer" Haltestelle "Ludwig-Kühn-Straße" der Ticketautomat.

"Ich nehme den Bus, wenn ich zum Arzt oder in die Klinik muss. Wie soll ich dann bezahlen, wenn kein Automat da ist?" Ein Abonnement lohnt sich für die Seniorin nicht, und auf Bargeld will sie nicht verzichten.

"Ich denke nicht dran!" Seitens der CVAG gibt es zumindest für den Ticketautomaten Entwarnung. "Dieser Automat war durch Vandalismus geschädigt. Die Aufstellung des instand gesetzten Automaten ist noch für diese Woche geplant", sagt Sprecherin Juliane Kirste (35).

Für Kinder zwischen sieben und 18 Jahren gebe es als Alternative ab Freitag eine aufladbare Debitkarte in den Filialen der Sparkasse Chemnitz. Alle anderen müssen ab Mitte November per Girokarte, Kreditkarte, Smartphone oder Smartwatch zahlen.

Anke Drechsler (72) aus Markersdorf hofft, dass der Ticketautomat schnell wieder aufgebaut wird.
Anke Drechsler (72) aus Markersdorf hofft, dass der Ticketautomat schnell wieder aufgebaut wird.  © Ralph Kunz

Kritik an der CVAG-Reform kommt auch von den Grünen: "Das Netz an Ticketautomaten ist noch sehr überschaubar und störanfällig. Wir wünschen uns, dass der Ausbau an den Haltestellen Vorrang vor dem Einstellen der Bargeldzahlung hat", sagt Fraktionsvorsitzende Kathleen Kuhfuß (41). 

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitzer Verkehrs-AG:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0