Chemnitz: Polizei beendet Corona-Party in Altendorf

Chemnitz - Polizei löst Corona-Party in Chemnitz auf!

In Chemnitz musste die Polizei am Freitag eine Corona-Party beenden. (Symbolbild)
In Chemnitz musste die Polizei am Freitag eine Corona-Party beenden. (Symbolbild)  © 123RF/melnyk58

Gegen 21.40 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass in einer Wohnung in der Waldenburger Straße eine Party stattfinden sollte.

Vor Ort stellten die Polizisten fest, dass dort tatsächlich mehrere Jugendliche feierten.

Offenbar hatte der Wohnungsinhaber die Abwesenheit der Eltern genutzt.

Chemnitz: Havarie sorgt für Straßensperrung in Chemnitz
Chemnitz Lokal Havarie sorgt für Straßensperrung in Chemnitz

Es gab insgesamt 13 Anzeigen.

Bei Kontrollen zur Bekämpfung der Straßenkriminalität und zur Umsetzung der Sächsischen Corona-Schutzverordnung im Chemnitzer Zentrum stellte die Polizei am Freitag acht Straftaten und 39 Corona-Verstöße fest.

Gegen 20 Uhr tranken etwa 11 Personen am Karl-Marx-Monument Alkohol. Gegen die vier Frauen und sieben Männer wurden Ordnungswidrigkeiten wegen des Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Notverordnung eingeleitet.

In einem Geschäft in der Bahnhofstraße traf die Polizei auf drei Personen, die keinen vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz trugen. Die drei bekamen Ordnungswidrigkeitsanzeigen.

Ab Samstag gilt in Chemnitz für Ungeimpfte eine Ausgangssperre zwischen 22 und 6 Uhr. Grund dafür: Die 7-Tage-Inzidenz hatte am Freitag den Schwellenwert von 1000 überschritten.

Titelfoto: 123RF/melnyk58

Mehr zum Thema Chemnitz Corona: