Corona-Alarm in Chemnitz: Die nächsten zwei Kitas betroffen

Chemnitz - Wieder Corona-Alarm in Chemnitz! Wieder sind Kindertagesstätten betroffen. Weil zu viele Erzieher in einer Kita im Stadtteil Altendorf mit Corona infiziert sind, muss die Einrichtung ab sofort bis Montag geschlossen bleiben.

In Chemnitz müssen erneut Kitas wegen mehreren Corona-Fällen geschlossen werden. (Symbolbild)
In Chemnitz müssen erneut Kitas wegen mehreren Corona-Fällen geschlossen werden. (Symbolbild)  © Friso Gentsch/dpa

Das teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. Betroffen ist demnach die städtische Kita in der Albert-Schweitzer-Straße 71. Bis voraussichtlich 28. März bleiben die Türen geschlossen.

"Das hohe Infektionsgeschehen unter den pädagogischen Fachkräften lässt eine Öffnung der Einrichtung nicht mehr zu", heißt es von der Stadt.

Und weiter: "Aufgrund der äußerst angespannten Personalsituation kann auch eine Notbetreuung in dieser Kindertageseinrichtung nicht mehr angeboten werden."

Ab September: Kita-Beiträge in Chemnitz steigen schon wieder kräftig an
Chemnitz Politik Ab September: Kita-Beiträge in Chemnitz steigen schon wieder kräftig an

Von einer Teilschließung ist die Kita in der Katharinenstraße 1 im Stadtteil Kapellenberg betroffen. Bis voraussichtlich zum 1. April ist eine Betreuung der Heilpädagogischen Tagesgruppe aufgrund von fehlendem Personal nicht möglich.

"Eine Notbetreuung in der Gruppe kann nicht angeboten werden", hieß es weiter. Für alle anderen Gruppen öffnet die Einrichtung mit vollumfänglichen Öffnungszeiten. Alle Eltern wurden bereits informiert, per Aushang oder Mail.

Weiterhin geschlossen ist die Kita in der Wiesenstraße 1 - bis voraussichtlich Freitag.

Auch Schulen mussten bereits wegen des hohen Infektionsgeschehens schließen. Betroffen waren die Oberschule "Am Flughafen", die Annen-Oberschule und auch die Ludwig-Richter-Grundschule (Klassen 1a, 1b, 1c und 2b).

Aktualisiert: 24. März, 16.10 Uhr

Titelfoto: Montage: Friso Gentsch/dpa, 123rf/stockbg

Mehr zum Thema Chemnitz Corona: