Corona-Alarm in Chemnitzer Kita: Viele Erzieher infiziert, Einrichtung noch bis Freitag dicht

Chemnitz - Corona-Alarm in Chemnitz! Weil zu viele Erzieher in einer Kita im Stadtteil Altchemnitz mit Corona infiziert sind, muss die Einrichtung ab Donnerstag bis nächsten Mittwoch geschlossen bleiben.

Die Stadt Chemnitz musste die Kita in der Schulstraße schließen, weil zahlreiche Erzieher mit Corona infiziert sind und ausfallen.
Die Stadt Chemnitz musste die Kita in der Schulstraße schließen, weil zahlreiche Erzieher mit Corona infiziert sind und ausfallen.  © Harry Härtel

Das teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit. Betroffen ist demnach die städtische Kita in der Schulstraße 35. Bis voraussichtlich 16. März bleiben die Türen geschlossen.

"Das hohe Infektionsgeschehen unter den pädagogischen Fachkräften lässt eine Öffnung der Einrichtung nicht mehr zu", heißt es von der Stadt.

Und weiter: "Aufgrund der äußerst angespannten Personalsituation kann auch eine Notbetreuung in dieser Kindertageseinrichtung nicht mehr angeboten werden."

Alle Eltern wurden bereits informiert, per Aushang oder Mail.

Update, 15. März: Wie die Stadt am Dienstag mitteilt, muss die Kita an der Schulstraße auch am Donnerstag und Freitag noch geschlossen bleiben.

Aktualisiert: 15. März, 11.27 Uhr

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Corona: