Corona-Zahlen fahren Achterbahn! Warum schwanken die Werte in Chemnitz so sehr?

Chemnitz - Irre Achterbahnfahrt der Corona-Zahlen in Chemnitz! In der vergangenen Woche vervierfachten sich plötzlich die Neuinfektionen. Auch am Montag stieg die Zahl um das 4,5-fache im Vergleich zum Vortag. Was war da los?

Rauf und runter: Die Corona-Zahlen in Chemnitz scheinen Achterbahn zu fahren. TAG24 hat sich bei der Stadt nach dem Grund erkundigt.
Rauf und runter: Die Corona-Zahlen in Chemnitz scheinen Achterbahn zu fahren. TAG24 hat sich bei der Stadt nach dem Grund erkundigt.  © TAG24, Quelle: Chemnitz.de

An Chemnitz schien die dritte Corona-Welle vorbeizuziehen - am 16. und 17. März meldete die Stadt weniger als 40 Neuinfektionen.

Doch dann der Rückschlag! Am Donnerstag (18. März) wurden plötzlich 131 Neuinfektionen gemeldet, viermal so viel wie am Vortag.

Am Freitag, Samstag und Sonntag sanken die Zahlen wieder extrem - zuletzt auf 27 Neuinfektionen am Tag. Doch am Montag der Corona-Hammer: Die Stadt zählte wieder 123 Neuinfektionen, der 4,5-fache Wert im Vergleich zum Vortag.

Chemnitz: Fuß vom Gas! Hier stehen vom 26. bis 30. Juli Blitzer in und um Chemnitz
Chemnitz Lokal Fuß vom Gas! Hier stehen vom 26. bis 30. Juli Blitzer in und um Chemnitz

Wie kann das sein? TAG24 hat bei der Stadt nachgefragt.

Die Antwort: "Schwankungen der Zahlen, wie in der vergangenen Woche, hat es in den vergangenen Monaten häufiger gegeben", so eine Stadtsprecherin. Eine grundsätzliche Ursache dafür gebe es nicht.

Allerdings seien laut der Kassenärztlichen Vereinigung in der vergangenen Woche plötzlich mehr Corona-Tests durchgeführt worden. "Deshalb ist möglicherweise ein Ansteigen der positiven Fälle Richtung Wochenende auch wahrscheinlich", teilt die Stadt mit.

In Chemnitz stiegen die Corona-Zahlen am Montag wieder an - Lockerungen sind damit vorerst nicht in Sicht.
In Chemnitz stiegen die Corona-Zahlen am Montag wieder an - Lockerungen sind damit vorerst nicht in Sicht.  © Kristin Schmidt

Stadt-Zahlen können von RKI-Werten abweichen

Wichtig: Bei den Zahlen der Stadt handelt es sich um die Meldungen des Gesundheitsamtes in Chemnitz - inklusive Nachmeldungen. Diese Werte können von den Zahlen des RKI abweichen, da die Stadt die Neuinfektionen erst am Vormittag an das RKI meldet.

"Rechtlich bindend für Öffnungen und Schließungen gemäß der geltenden Corona-Rechtsschutzverordnung des Freistaats sind aber allein die Zahlen des RKI. Darauf hat die Stadt keinen Einfluss", erklärt eine Stadtsprecherin.

Da es offenbar zu Meldeverzögerungen kam, fällt die "Achterbahnfahrt" bei den RKI-Zahlen eher gering aus, da sich die Schwankungen auf verschiedene Tage verteilen.

Titelfoto: Kristin Schmidt, TAG24, Quelle: Chemnitz.de, 123rf/Kateryna Kon

Mehr zum Thema Chemnitz: