Aggressive Hunde im Chemnitzer Hauptbahnhof: Halterin (38) landet im Knast!

Chemnitz - Nächster Halt: Knast! Eine Frau (38) sorgte am Samstagabend im Chemnitzer Hauptbahnhof mit ihren beiden Hunden für Aufsehen. Die Vierbeiner belästigten mehrere Fahrgäste. Im Gefängnis landete die 38-Jährige allerdings wegen einer anderen Sache.

Ärger am Gleis sieben und acht im Chemnitzer Hauptbahnhof: Eine Frau (38) sorgte dort am Samstagabend mit ihren beiden Hunden für Aufsehen.
Ärger am Gleis sieben und acht im Chemnitzer Hauptbahnhof: Eine Frau (38) sorgte dort am Samstagabend mit ihren beiden Hunden für Aufsehen.  © Haertelpress

Gegen 22 Uhr informierte ein Schaffner die Bundespolizei, da sich am Gleis sieben und acht eine Frau mit zwei aggressiven Hunden aufhielt. Die Hunde hätten bereits mehrere Reisende belästigt, schilderte der Schaffner.

Die Polizei eilte zum besagten Bahnsteig und fand dort die zwei Rottweilermischlinge angeleint wieder. "Beide trugen keinen Maulkorb", so ein Polizeisprecher. Kurz darauf fanden die Beamten auch die Halterin (38).

Bei der Überprüfung der 38-Jährigen fiel auf: Die Frau war zu einer Gerichtsverhandlung im November 2021 nicht erschienen, wurde zur Haft ausgeschrieben.

Ab September: Kita-Beiträge in Chemnitz steigen schon wieder kräftig an
Chemnitz Politik Ab September: Kita-Beiträge in Chemnitz steigen schon wieder kräftig an

Daher ging es für die Frau zunächst aufs Polizeirevier. Dort wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Ergebnis: 2,8 Promille! Am Sonntag kam die 38-Jährige vor einen Haftrichter. Dieser schickte sie direkt in die JVA Chemnitz.

Die beiden Hunde verhielten sich aggressiv, wurden nach der Verhaftung ihrer Halterin in ein Tierheim gebracht (Symbolbild).
Die beiden Hunde verhielten sich aggressiv, wurden nach der Verhaftung ihrer Halterin in ein Tierheim gebracht (Symbolbild).  © 123RF/kesu87

Traurig! Die beiden Hunde wurden in ein Chemnitzer Tierheim gebracht.

Titelfoto: haertelpress, 123rf/kesu87

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: