Anschlag auf Moschee? Wieder standen Mülltonnen in Chemnitz in Flammen

Chemnitz - Seit Wochen brennen in der Stadt wieder Müllcontainer. So auch in der Nacht zu Sonntag auf der Zieschestraße in Chemnitz.

Bei der Türkischen und Islamischen Moschee brannten in der Nacht die Mülltonnen.
Bei der Türkischen und Islamischen Moschee brannten in der Nacht die Mülltonnen.  © haertelpress / Harry Härtel

Gegen 23 Uhr musste die Feuerwehr auf die Zieschestraße zu einem Mülltonnenbrand an einer Türkischen und Islamischen Moschee ausrücken.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte brennenden Bauschutt, sowie Sperrmüll und Mülltonnen fest. Die Flammen erreichten fast das Dach. Nach ersten Informationen hatten die Flammen schon den Hausinnenbereich erreicht.

Da das Gebäude zum Brandzeitpunkt leer war, wurde niemand verletzt. Ein angrenzendes Wohnhaus konnte rechtzeitig evakuiert werden.

Chemnitz: Amazon im Anmarsch! Neues Logistikzentrum entsteht in Mittelsachsen
Chemnitz Lokal Amazon im Anmarsch! Neues Logistikzentrum entsteht in Mittelsachsen

Durch die Flammen wurde die Hausfassade stark beschädigt. Das ganze Gebäude wurde stark verraucht.

Zuletzt haben Samstagmorgen in der Rochlitzer Straße im Chemnitzer Zentrum Mülltonnen gebrannt.

Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzkräften vor Ort.
Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzkräften vor Ort.  © haertelpress / Harry Härtel

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. In diesem Zusammenhang werden auch politisch motivierte Hintergründe geprüft. Die Containerbrandserie vergangenen Jahres wird zudem ebenfalls als Gegenstand der Ermittlungsarbeit mit einbezogen.

Aktualisiert: 16. Januar, 13.32 Uhr

Titelfoto: haertelpress / Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: