Brutaler Überfall: Diebe schlagen auf 14-Jährigen ein und rauben ihn aus

Hainichen - Brutaler Raub am Montag in Hainichen!

Auf einen 14-Jährigen wurde in Hainichen einschlagen. (Symbolbild)
Auf einen 14-Jährigen wurde in Hainichen einschlagen. (Symbolbild)  © 123RF/Heiko Kueverling

Wie die Polizei mitteilt, laufen derzeit Ermittlungen gegen einen 17-Jährigen (kosovarische Staatsangehörigkeit) und einen 18-Jährigen (libysche Staatsangehörigkeit) wegen Raubes in Tateinheit mit Erpressung.

Gegen 14.40 trafen die beiden Tatverdächtigen einen 14-Jährigen, den sie dann gegen eine Wand drückten und auf ihn einschlugen. Dann durchsuchten sie seine Sachen und klauten einen persönlichen Gegenstand und zerstörten dann noch sein Handy.

"Weiter sollen die Tatverdächtigen unter weiterer Gewaltandrohung den Jugendlichen erpresst haben, ihnen bis zum Abend Bargeld zu übergeben. Der Geschädigte, der bei der Tat Verletzungen erlitten hatte, konnte sich schließlich seinen Freunden anvertrauen, die wiederum die Polizei verständigten", heißt es.

Chemnitz: Zum Spätsommer-Finale gibt es in Chemnitz nochmal Open-Air-Feste
Chemnitz Lokal Zum Spätsommer-Finale gibt es in Chemnitz nochmal Open-Air-Feste

Der Jugendliche wurde bei der Attacke verletzt, sodass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Polizisten konnten aufgrund der Beschreibung den 17-jährigen Tatverdächtigen in einer Asylunterkunft in der Straße Ottendorfer Hang vorläufig festnehmen.

Nach seinem mutmaßlichen Komplizen wird bereits gefahndet, er befindet sich auf der Flucht.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Raubes und den konkreten Motiven der Tatverdächtigen laufen.

Titelfoto: 123RF/Heiko Kueverling

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: