Mit Messer bedroht und geschlagen: Mann bei Angriff in Chemnitz verletzt

Chemnitz - Ein Mann (40) wurde bei einer Auseinandersetzung am Samstagnachmittag auf dem Chemnitzer Sonnenberg verletzt.

Auf dem Sonnenberg wurde ein Mann bei einer Auseinandersetzung verletzt. (Symbolbild)
Auf dem Sonnenberg wurde ein Mann bei einer Auseinandersetzung verletzt. (Symbolbild)  © 123 RF/ Christian Horz

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der Verletzte auf dem Polizeirevier erschienen, um eine Anzeige zu erstatten.

"Im Zuge erster Ermittlungen wurde bekannt, dass der 40-Jährige zuvor die Zietenstraße entlang gelaufen war, als plötzlich ein silberfarbener PKW neben ihm stoppte, zwei unbekannte Männer ausstiegen und auf ihn zuliefen", so ein Polizeisprecher.

In der Folge soll einer der Männer den 40-Jährigen mit einem Messer bedroht haben, der andere schlug mehrfach auf das Opfer ein. Danach stiegen die beiden Angreifer wieder in das Auto und fuhren in Richtung Fürstenstraße davon.

Die mutmaßlichen Täter werden wie folgt beschrieben:

  • Der eine Mann war etwa 1,70 Meter groß und dick, hatte kurze, dunkle Haare und einen dunklen Teint. Er trug eine blaue Jeans und ein dunkles Hemd
  • Der andere Mann hatte ebenfalls dunklen Teint und soll etwa 40 Jahre alt.

Streit wegen Wahlplakat

Auch in Gablenz ist es zu einer Auseinandersetzung gekommen. In der Nacht zu Sonntag wollte ein 16-Jähriger in der Kreherstraße ein Wahlplakat aufhängen, als mehrere Personen aus einer nahen Kleingartenanlage kamen. Als sie den 16-Jährigen bemerkten, kam es zu Beleidigungen.

"Zwei Begleiter des Jugendlichen, welche in einem weißen Kleintransporter saßen, waren ebenfalls auf die Gruppe aufmerksam geworden und warnten daraufhin den Jugendlichen", teilte die Polizei mit.

Ein Mann aus der Gruppe ging auf den 16-Jährigen zu und es kam zu einem Streit. "Zeitgleich näherten sich den zwei Begleitern drei unbekannte Männer aus der Gruppe . An dem Fahrzeug angekommen hielt einer der Männer den Fahrer ( 29 ) am Arm fest und nötigte ihn auszusteigen. Der 29-Jährige sowie weitere Anwesende der Gruppe konnten letztlich die Situation beruhigen."

Die Männer gingen dann in unbekannte Richtung davon und beschädigten das Plakat. Auch in der Carl-von-Ossietzky-Straße wurden Wahlplakate beschädigt.

Die Angreifer werden wie folgt beschrieben:

  • Einer der Männer an dem Transporter war zwischen 40 und 50 Jahre alt, kräftig und hatte sehr kurze Haare
  • Ein zweiter Mann an dem Fahrzeug trug ein blau kariertes Hemd, hatte kurze blonde Haare und war zwischen 30 und 40 Jahren alt. Er war etwas größer als der andere Mann.

Die Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Hinweise nimmt das Revier Chemnitz-Nordost unter Telefon 0371/387102 entgegen.

Titelfoto: 123 RF/ Christian Horz

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0