Chemnitz: Blitzer-Schmiererin jetzt auf Brandstifter-Tour?

Chemnitz - Wieder brannten im Ortsteil Kappel die Mülltonnen. Doch jetzt könnte die Polizei der Feuerserie ein Ende bereiten. Sie nahm eine junge Frau (20) in Tatortnähe fest - für die Beamten eine alte Bekannte.

Brandstiftung in der Chopinstraße. Die Polizei schnappte eine Tatverdächtige (20). Sie soll auch für die Schmierereien an Blitzern verantwortlich sein.
Brandstiftung in der Chopinstraße. Die Polizei schnappte eine Tatverdächtige (20). Sie soll auch für die Schmierereien an Blitzern verantwortlich sein.  © Haertelpress/Harry Härtel

Überraschung: Es ist dieselbe Frau, die am 30. November nach Brandstiftung in der Richard-Wagner-Straße geschnappt worden war.

Die Überraschung wird noch größer: Die 20-Jährige steht auch im Verdacht, für einen Großteil der bislang 27 beschmierten Blitzer im gesamten Stadtgebiet (TAG24 berichtete) verantwortlich zu sein! In zwei Fällen fasste die Polizei die junge Frau nach dem Beschmieren von Blitzern in Tatortnähe. Die Ermittlungen zu den übrigen Fällen laufen noch.

Seit August brannten in Kappel und auf dem Kaßberg 33 Müllcontainer. Am 30. November fasste die Polizei die 20-Jährige nach einem Brand in Kappel. Und in der Nacht zu Donnerstag nach drei Bränden in der Straße Usti nad Labem, Chopin- und Platnerstraße wieder.

Eine Polizeisprecherin bestätigte: "Es handelt sich bei den Farbschmierereien und den Brandstiftungen um dieselbe Verdächtige." Ob die junge Frau für alle Mülltonnenbrände verantwortlich ist, wird geprüft.

Bekannt zu der Frau ist nur, dass sie im Ortsteil Kappel wohnt. Zu ihren Tatmotiven habe sie sich bislang nicht geäußert.

27 Blitzer wurden in Chemnitz beschmiert. Unter Verdacht steht eine Chemnitzerin (20).
27 Blitzer wurden in Chemnitz beschmiert. Unter Verdacht steht eine Chemnitzerin (20).  © Haertelpress/Harry Härtel

Feuer und Farbe - der psychologische Berater Dr. Ullrich Döhling (69) könnte sich gemeinsame Motive vorstellen: "Da will jemand auf sich aufmerksam machen. Dahinter könnte privater Frust stecken, fast schon Wut. Die Frau will öffentliches Eigentum kaputt machen."

Titelfoto: Haertelpress/Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0