Chemnitz: Mehrere Verletzte bei Schlägereien in der City

Chemnitz - Die Chemnitzer Polizei musste in der Nacht zu Samstag gleich zu zwei Schlägereien in der Innenstadt ausrücken. Beide Taten passierten fast zeitgleich und nur wenige hundert Meter voneinander entfernt. Mehrere Personen wurden dabei verletzt.

Bei einer Schlägerei in der Brückenstraße erlitt ein Mann Schnittverletzungen, zwei weitere Beteiligte wurden leicht verletzt. (Archivbild)
Bei einer Schlägerei in der Brückenstraße erlitt ein Mann Schnittverletzungen, zwei weitere Beteiligte wurden leicht verletzt. (Archivbild)  © Harry Härtel/Haertelpress

Gegen 2.15 Uhr wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung gerufen. Vor einem Imbiss in der Brückenstraße waren zwei Personengruppen aneinandergeraten. 

"Dabei erlitt ein 31-jähriger türkischer Staatsangehöriger eine Schnittverletzung an der Hand, die im Krankenhaus behandelt werden musste", teilte die Polizei am Samstag mit.

Ein 20 Jahre alter israelischer Staatsangehöriger und ein Deutscher (18) wurden bei der Schlägerei leicht verletzt. 

"Bei den Tätern soll es sich um eine Gruppe von sechs bis acht Ausländern gehandelt haben, welche trotz Fahndungsmaßnahmen nicht mehr festgestellt werden konnte."

Einzelheiten zu der Auseinandersetzung sind derzeit noch nicht bekannt.

Weitere Auseinandersetzung Am Wall

Gegen 2.30 Uhr kam es Am Wall zu einer weiteren Schlägerei. Eine 19 Jahre alte Deutsche wurde von einem jungen Mann (21) unsittlich am Hintern berührt. Drei Männer kamen ihr zu Hilfe. Dabei sollen sie auf den Iraker eingeschlagen haben. Der 21-Jährige blieb dabei aber unverletzt. Er selbst zog im Verlauf der Auseinandersetzung ein Taschenmesser mit einem Korken auf der Messerspitze. "Das Messer selbst kam in keiner Form zur Anwendung."

Erst am Mittwochnachmittag hatte ein Betrunkener (35) zwei Stadt-Mitarbeiter mitten in der Innenstadt mit einer abgebrochenen Flasche bedroht. Die beiden Beamten vom Stadtordnungsdienst hatten den 35-Jährigen zuvor schlafend im Eingangsbereich des Rathauses entdeckt, ihn geweckt und in Richtung Jakobikirchplatz begleitet (TAG24 berichtete). 

Gegen den Polen wurde am Donnerstag ein Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0