Chemnitz: Deswegen flog ein Hubschrauber über der A72

Chemnitz/Hartenstein - Die Polizei hat am Donnerstag auf der A72 zwischen Hartenstein und Chemnitz-Süd Kontrollen durchgeführt.

Am Donnerstag kontrollierte die Polizei unter anderem mit einem Hubschrauber die A72 zwischen Hartenstein und Chemnitz. (Symbolbild)
Am Donnerstag kontrollierte die Polizei unter anderem mit einem Hubschrauber die A72 zwischen Hartenstein und Chemnitz. (Symbolbild)  © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Die Verkehrspolizei kontrollierte in dem Abschnitt zwischen 9 und 13 Uhr besonders die Einhaltung von Sicherheitsabständen und des Überholverbots beim Schwerlastverkehr.

"Dabei kam neben Beamten der Chemnitzer Verkehrspolizei auch ein Polizeihubschrauber mit zum Einsatz. Mit dem 'fliegenden Auge' wurden mehrere Verstöße festgestellt und dokumentiert. Eine anschließende Kontrolle der Betroffenen erfolgte im 'Neefepark', wo die Polizisten die Lkw-Fahrer unmittelbar mit den Verkehrsverstößen konfrontierten", teilte die Chemnitzer Polizei am Freitag mit.

Insgesamt wurden sieben Verstöße gegen das bestehende Überholverbot und acht Verstöße gegen die Einhaltung des Mindestabstands festgestellt.

Zudem entdeckten die Personen noch drei Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz und zwei Geschwindigkeitsverstöße.

Titelfoto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0