Chemnitz: Drogen-Depots bei Kontrolle in Stadthallenpark entdeckt

Chemnitz - Die Chemnitzer Polizei hat am Donnerstag in der Innenstadt und auf dem Sonnenberg wieder eine große Komplexkontrolle durchgeführt und dabei jede Menge Drogen gefunden.

Am Donnerstag führte die Polizei in der Chemnitzer Innenstadt eine Komplexkontrolle durch. (Archivbild)
Am Donnerstag führte die Polizei in der Chemnitzer Innenstadt eine Komplexkontrolle durch. (Archivbild)  © Maik Börner

63 Polizeibeamte waren vom Donnerstagmittag bis in die Abendstunden in die Razzia zur Bekämpfung der Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität eingebunden.

"Im Zuge der Kontrolle kontrollierten die Beamten 59 Personen. Es wurden sechs Anzeigen gefertigt", teilte eine Pressesprecherin der Chemnitzer Polizei am Freitag mit.

So wurden zum Beispiel am Stadthallenpark,laut Polizei augenscheinlich zwei Drogendepots gefunden. Dort wurden elf Cliptütchen mit jeweils etwa einem Gramm Marihuana sowie gut ein Dutzend Tablette, bei denen es sich vermutlich Ecstasy handelt, sichergestellt. 

"Am späten Abend wurde ein weiteres Tütchen mit Cannabis-Dolden im Stadthallenpark gefunden", so die Sprecherin.

Bei einer Personenkontrolle in der Brückenstraße entdeckten die Beamten bei einem 28 Jahre alten Pakistaner zwei Ecstasy-Tabletten. Die Drogen wurden sichergestellt. Der Mann bekam eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Ein 33 Jahre alter Libyer, der am Lessingplatz kontrolliert wurde, hatte ein verbotenes Messer dabei und ein Deutscher (44) eine scharfe Patrone. Der 44-Jährige wurde von der Polizei in der Ritterstraße kontrolliert. Die beiden Männer müssen sich nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.

In der Fürstenstraße stellten die Polizisten einen 47-jährigen tschechischen Staatsangehörigen fest, der ohne Fahrerlaubnis in einem Auto unterwegs war. 

Bei einer großen Drogen-Razzia Mitte August wurden bei Gästen eines Döner-Imbiss im Zentrum unter anderem Marihuana und verschiedene Cliptütchen gefunden (TAG24 berichtete).

"Die Polizeidirektion Chemnitz wird auch in Zukunft derartige Einsätze fortführen", kündigt die Polizei an.

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0