Polizei entdeckt bei Kontrollen jede Menge Drogen

Chemnitz/Pockau-Lengefeld - Die Polizei ist bei Fahrzeugkontrollen auf jede Menge Drogen gestoßen. Ein Fahrer (30) versuchte noch vor den Beamten zu flüchten.

Die Polizei kontrollierte im Erzgebirge eine VW-Fahrerin, die jede Menge Marihuana dabei hatte. (Symbolbild)
Die Polizei kontrollierte im Erzgebirge eine VW-Fahrerin, die jede Menge Marihuana dabei hatte. (Symbolbild)  © dpa Uwe Anspach

Wie die Polizei mitteilt, kontrollierten Beamte am Sonntagnachmittag auf der B101 in Pockau-Lengefeld eine 20 Jahre alte VW-Fahrerin. Dabei stellten die Polizisten fest, dass die junge Frau unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

"Ein Schnelltest reagierte dabei positiv auf Cannabis sowie Amphetamine. Zudem hatte die junge Frau ein Tütchen mit insgesamt rund 80 Gramm Marihuana bei sich", so ein Polizeisprecher.

Die Drogen wurden sichergestellt und die Deutsche musste mit ins Krankenhaus, zur Blutentnahme. Die Polizei hat gegen sie Ermittlungen eingeleitet.

Da die 20-Jährige auch keinen triftigen Grund angeben konnte, warum sie ihrer Wohnung verlassen hatte, folgte noch eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung.

Biker flieht vor Polizei

Bereits am Samstag erwischte die Chemnitzer Polizei einen Biker, der ebenfalls Drogen dabei hatte. Der 30-Jährige war mit seiner MZ auf der Arno-Schreiter-Straße im Heckertgebiet unterwegs. Statt auf das Haltesignal der Beamten zu reagieren, gab der Motorradfahrer Gas und fuhr in Richtung Meinersdorfer Straße davon.

Wie die Polizei weiter berichtet, fuhr der 30-Jährige im Kreuzungsbereich Markersdorfer Straße/Meinersdorfer Straße plötzlich auf den Gehweg und wendete. Anschließend raste er auf der Arno-Schreiter-Straße in Richtung Wolgograder Allee davon. Die Flucht nützte dem Biker aber nichts, denn kurz vor einem Einkaufsmarkt kam er von der Fahrbahn ab und stürzte. Der Deutsche wurde leicht verletzt.

"Ein nach der medizinischen Erstversorgung mit ihm durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Weiterhin fanden die Beamten bei der Überprüfung des 30-Jährigen in seinem Rucksack etwa 95 Gramm Cannabis und stellten die Betäubungsmittel sicher", so die Polizei.

Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den Biker aufgenommen.

Titelfoto: dpa Uwe Anspach

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0