Mini-Gärtnerei in Abstellkammer: Cannabis bei Durchsuchung entdeckt

Chemnitz - Bei der Durchsuchung einer Wohnung im Chemnitzer Stadtteil Hilbersdorf entdeckten Polizeibeamte eine Minigärtnerei für Cannabis-Pflanzen.

Die Polizisten entdeckten insgesamt zwölf Cannabispflanzen. (Symbolbild)
Die Polizisten entdeckten insgesamt zwölf Cannabispflanzen. (Symbolbild)  © Oliver Berg/dpa

Wie die Polizei Chemnitz am Freitag mitteilt, fand die Durchsuchung im Zuge eines Ermittlungsverfahrens gegen das Betäubungsmittelgesetz in einer Wohnung nahe der Frankenberger Straße statt.

In der Wohnung fanden die Beamten insgesamt ein Dutzend bis zu zwei Meter hohe Cannabispflanzen.

"Unter anderem befanden sich diese in einer Abstellkammer, in der ein Aufzuchtzelt mit entsprechendem Anbauequipment eingerichtet war", so eine Sprecherin der Polizei.


Gegen die beiden deutschen Mieter der Wohnung, eine 32 Jahre alte Frau und ein gleichaltriger Mann, wird wegen des Verdachts des unerlaubten Anbaus sowie Handelns mit Betäubungsmitteln ermittelt.

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0