Mann randaliert in Tram und droht Fahrer mit dem Tod

Chemnitz - Ein 37 Jahre alter Mann hat in Chemnitz einen Straßenbahnfahrer bedroht.

Die Tat passierte in einer Straßenbahn der Linie 5. (Archivbild)
Die Tat passierte in einer Straßenbahn der Linie 5. (Archivbild)  © Uwe Meinhold

Wie die Polizei mitteilt, war der 37-Jährige am Samstagabend an der Haltestelle Robert-Siewert-Straße in eine Straßenbahn der Linie 5 eingestiegen. Die Tram war in Richtung des Betriebshof Krenkelstraße unterwegs.

"Da die Fahrt dort endete, forderte der Bahnfahrer den Mann an der Haltestelle Scheffelstraße auf, die Bahn zu verlassen", so eine Polizeisprecherin.

Der 37-Jährige war damit aber nicht einverstanden, er beschimpfte den 52 Jahre alten Fahrer und ging auf diesen zu. 

"Dabei hatte er vermutlich ein Kabel in der Hand, mit dem er in der Folge gegen die geschlossene Tür der Fahrerkabine schlug und einen geringen Sachschaden verursachte."

Der 37-Jährige stieg schließlich aus, drohte dabei aber den Fahrer verbal mit dem Tod und zeigte entsprechende Gesten.

Die Polizei konnte den Verdächtigen wenig später in der Annaberger Straße stellen. Gegen den Libyer wurden Ermittlungen wegen Bedrohung und Sachbeschädigung aufgenommen.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0