Schmuck und Geld fehlen: Angeblicher Polizist beklaut Chemnitzer Rentnerin

Chemnitz - Ein falscher Polizist hat im Chemnitzer Heckertgebiet eine Seniorin um Bargeld und Schmuck erleichtert. 

Ein angeblicher Polizist hat in Chemnitz eine Rentnerin beklaut. (Symbolbild)
Ein angeblicher Polizist hat in Chemnitz eine Rentnerin beklaut. (Symbolbild)  © 123rf.com/Fabrizio Misson

Der Betrüger hatte die Frau am Fahrstuhl in ihrem Wohnhaus in der Straße Usti nad Labem angesprochen. Im Haus hätte es nach seiner Aussage mehrere Einbrüche gegeben.

"Da die Seniorin ebenfalls auf einer Liste Betroffener stünde, folgte der Unbekannte der Frau in ihre Wohnung. In der Folge ließ sich der Mann auch die Aufbewahrungsorte der Wertsachen zeigen", berichtet die Polizei Chemnitz.

Der Mann verließ die Wohnung wieder, kündigte aber noch an, dass sich die Kripo melden würde.

Chemnitz: Autos sind tabu! Hier entsteht Chemnitz' zweite Fahrradstraße
Chemnitz Autos sind tabu! Hier entsteht Chemnitz' zweite Fahrradstraße

"Als dies nicht geschah, wurde die Seniorin misstrauisch und bemerkte, dass der Mann ihr Bargeld sowie Schmuck (Gesamtwert: im niedrigen vierstelligen Bereich) gestohlen hatte."

Der mutmaßliche Betrüger wird folgendermaßen beschrieben:

  • etwa 1,90 Meter groß
  • zwischen 25 und 30 Jahre alt
  • dunkle, kurze Haare
  • trug eine dunkle Hose, einen Mundschutz und eine schwarze Tasche am Gürtel
  • sprach mit ortsüblichem Dialekt

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, denen der beschriebene Mann am Mittwochnachmittag zwischen 16.10 und 16.15 Uhr im Bereich der Haltestelle "Ikarus" aufgefallen ist oder wer ebenfalls von ihm angesprochen wurde.

Hinweise nimmt das Revier Südwest unter Telefon 037152630 entgegen.

Titelfoto: 123rf.com/Fabrizio Misson

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: