Chemnitz: Jugendliche sollen Mann bedroht und getreten haben

Chemnitz - Eine Gruppe Jugendlicher hat am Samstagabend in der Chemnitzer Innenstadt versucht, einen Mann auszurauben.

Am Samstagabend haben drei Jugendliche versucht, einen Mann Am Wall auszurauben. (Archivbild)
Am Samstagabend haben drei Jugendliche versucht, einen Mann Am Wall auszurauben. (Archivbild)  © Harry Härtel

Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, hatten sich drei Jugendliche gegen 23.25 Uhr in der Straße Am Wall einem 40 Jahre alten Mann genähert. Einer der Jugendlichen bedrohte den Mann beim Vorbeigehen mit einem spitzen Gegenstand und verlangte Geld von ihm. "Da der 40-Jährige dem nicht nachkam, brachten ihn die Jugendlichen zu Boden und traten auf ihn ein", so ein Polizeisprecher.

Als sich ein Funkstreifenwagen näherte, rannten die Jugendlichen ohne Beute davon. Der 40-Jährige hatte Glück im Unglück, er blieb unverletzt und konnte den Polizisten die Jugendlichen beschreiben. Die drei 15-Jährigen konnten wenig später im Zentrum festgenommen werden.

Scheinbar war das nicht die erste Tat des Trios an diesem Abend: Kurz zuvor hatte eine Gruppe junger Leute einen 44-Jährigen in der Mühlenstraße aufgefordert sein Geld herauszugeben und den Mann schließlich zu Boden gestoßen. Der Geschädigte blieb ebenfalls unverletzt. Ob der Deutsche, der Eritreer und der Kenianer auch für diese Tat verantwortlich sind, konnte in der Nacht nicht zweifelsfrei geklärt werden.

Inzwischen wurden die drei Verdächtigen auf Weisung der Staatsanwaltschaft aus dem Gewahrsam entlassen. Die Ermittlungen gegen sie laufen weiter.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0