Raub im Heckertgebiet: Polizei sucht Opfer

Chemnitz - Die Polizei Chemnitz sucht nach einem Raub im Heckertgebiet sowohl die Geschädigte als auch Zeugen.

Am Donnerstagabend wurde eine ältere Frau am Eingang zur Unterführung beraubt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem Opfer. (Archivbild)
Am Donnerstagabend wurde eine ältere Frau am Eingang zur Unterführung beraubt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem Opfer. (Archivbild)  © haertelpress / Harry Härtel

Ein Zeuge (16) hatte am Donnerstagabend im Chemnitzer Stadtteil Kappel den Raub gesehen. Der 16-Jährige wartete an der Straßenbahnhaltestelle "Am Südring" (Stollberger Straße), als er eine ältere Frau bemerkte. 

Sie kam aus Richtung Salvador-Allende-Straße gelaufen, als ihr ein Unbekannter vor dem Eingang zur Unterführung unter die Stollberger Straße die Handtasche entriss.

"Der Jugendliche habe den Räuber noch entlang der Stollberger Straße stadtauswärts, parallel der Straßenbahnlinie in Richtung Hutholz, verfolgt. An der nächsten Haltestelle 'Heiterer Blick' verlor er ihn jedoch aus den Augen", teilte die Polizei am Freitag mit.

Chemnitz: Chemnitz: Neuer Durchgang für die "Alte Parteisäge"
Chemnitz Lokal Chemnitz: Neuer Durchgang für die "Alte Parteisäge"

Der 16-Jährige ging daraufhin zurück zu der Frau, die aber angab, dass sie nach Hause müsse. Sie ging dann in Richtung des Lidl-Parkplatzes davon.

Laut Polizei handelt es sich bei der Geschädigten um eine 60 bis 70 Jahre alte Frau mit grauen Haaren.

Die Polizei sucht Zeugen und die Geschädigte

Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben:

  • junger Mann, um die 20 Jahre
  • schlank
  • dunkle Haare, die am Oberkopf zu einem Zopf gebunden waren und an der Seite stark abrasiert
  • soll einen dunklen Teint haben
  • trug auffällig weiße Schuhe mit der Aufschrift "Nike Max"

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines Raubes aufgenommen und sucht nach Zeugen. "An der Haltestelle 'Am Südring' sollen sich weitere Passanten befunden haben, die dann in die Bahn der Linie 4 in Richtung Hutholz gestiegen sein sollen. Auch diese werden ebenso wie die Geschädigte gebeten, sich bei der Polizei zu melden", so eine Sprecherin der Polizei Chemnitz.

Die Zeugen und die gesuchte Frau werden gebeten sich unter Telefon 0371/3873448 bei der Kriminalpolizei Chemnitz zu melden.

Titelfoto: haertelpress / Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: