Chemnitz: 19-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt

Chemnitz - Raubüberfall auf 19-Jährigen in Chemnitz!

Die Polizei ermittelt zu dem Überfall. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt zu dem Überfall. (Symbolbild)  © 123rf/Udo Herrmann

Wie die Polizei mitteilt, ist am Montag ein junger Mann zwischen 16.30 Uhr und 18 Uhr Opfer einer räuberischen Erpressung geworden.

Der 19-Jährige war mit einem Freund (14) beim Roten Turm unterwegs. Die beiden trafen in der Innenstadt einen flüchtigen Bekannten und liefen mit ihm vermutlich die Bernsdorfer Straße stadtauswärts. 

Dann kam an einer Straßenbahnhaltestelle ein weiterer junger Mann, den der flüchtige Bekannte der Jungs kannte, dazu. Er bedrohte den 19-Jährigen mit einem Messer und verlangte seine Tasche, aus der er sich einige Hundert Euro Bargeld nahm und dann verschwand. 

"Der Geschädigte und sein Begleiter liefen letztlich zurück in die Innenstadt und erstatteten Anzeige bei der Polizei. Dabei konnte jedoch der konkrete Tatort nicht benannt werden. Im nahen Umfeld der Straßenbahnhaltestelle, an der der Täter agierte, soll sich eine Schule sowie ein Netto-Markt befinden", so die Polizei weiter.

Wer hat etwas beobachtet? Wer kann konkrete Angaben zum Tatort oder dem Täter machen?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Telefonnummer 0371 387-102 entgegen. 

Titelfoto: 123rf/Udo Herrmann

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0