Raubüberfälle in Chemnitz: Jugendliche und junge Frau beklaut

Chemnitz - Zwei Jugendliche und eine junge Frau wurden am Wochenende in Chemnitz Opfer von mutmaßlichen Räubern.

In Chemnitz gab es am Wochenende mehrere Raubüberfälle. (Symbolbild)
In Chemnitz gab es am Wochenende mehrere Raubüberfälle. (Symbolbild)  © 123rf/Christian Horz

Am Samstag in der Zeit von 17.45 Uhr bis 18.15 Uhr konnte die Polizei zwei Jugendliche (14/17) fassen. Die beiden hatten offenbar zuvor zwei anderen Jugendlichen Geld und ein Paar Schuhe geklaut.

Als die beiden späteren Opfer (beide 14 Jahre alt) an einer Haltestelle an der Sachsenallee auf einen Bus warteten, wurden sie von den beiden späteren Tätern angesprochen, angerempelt, beleidigt und provoziert. 

Dann fuhren alle vier mit dem Bus in Richtung Zentrum, wo die beiden 14-Jährigen durch die anderen beiden beleidigt wurden. 

An der Zentralhaltestelle stiegen alle aus und auch dort wurden die 14-Jährigen an der Haltestelle weiter bedrängt und geschlagen. 

Die mutmaßlichen Täter wollten Wertsachen von den Beiden. Dann nahmen sie einem der 14-Jährigen Kleingeld ab.

"Seinen Freund brachten sie zu Fall, zogen ihm die Schuhe aus und verschwanden damit", so die Polizei weiter.

Zwei Passanten bemerkten den Vorfall und einer folgte den mutmaßlichen Tätern. Er konnte sogar die geklauten Sachen zurückholen. Die beiden Angegriffenen wurden bei dem Überfall leicht verletzt. 

Gegen 19 Uhr trafen Polizisten in der Innenstadt zwei Jugendliche, auf die die Täterbeschreibung zutraf. Die beiden konnten eindeutig als die Angreifer identifiziert werden. Es handelt sich um einen 14-jährigen und einen 17-jährigen Deutschen. Sie wurden vorläufig festgenommen.

Die Entscheidung der Staatsanwaltschaft Chemnitz, wie es mit den beiden weitergeht, steht noch aus.

Junge Frau auf dem Sonnenberg überfallen

Auch auf dem Sonnenberg gab es einen Raubüberfall. Hier wurde am frühen Sonntagmorgen eine 20-Jährige von zwei Unbekannten an der Hainstraße beklaut.

Die junge Frau lief über einen Trampelpfad von der Dresdner Straße zur Hainstraße. Ihr folgten dabei zwei junge Männer und sprachen sie an. Dann forderte einer der beiden Geld von ihr und hielt dabei ein Messer in der Hand.

Die 20-Jährige gab ihm zehn Euro, daraufhin verschwanden die beiden Unbekannten.

Die Täter wurden so beschrieben:

  • beide unter 20 Jahren alt 
  • Hauptakteur war etwa 1,65 Meter groß hatte braune Haare, trug einen schwarzen Pullover mit heller Aufschrift und sprach akzentfrei Deutsch
  • sein Komplize war etwa größer, etwa 1,70 Meter, hatte hellbraune Haare und trug einen grauen Pullover

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen schweren Raubes aufgenommen. Wer kann Hinweise zum Tatgeschehen oder zu den beschriebenen Tätern geben? Zeugen können sich bei der Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0371 387 3448 melden.

Titelfoto: 123rf/Christian Horz

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0