Randale am Schloßteich: Pavillon beschmiert, Tretboote beschädigt

Chemnitz - Jahrelang wurde der Schloßteich-Pavillon aufwendig saniert, vor etwa drei Wochen feierlich eröffnet (TAG24 berichtete). Doch in der Nacht auf Donnerstag wurde der frisch gestrichene Pavillon von Unbekannten mit Graffiti beschmiert.  

Falko Hirsch (47), Chef der Gondelstation am Schloßteich, ist sauer! Drei Sonnenschirme seiner Tretboote wurden abgebrochen.
Falko Hirsch (47), Chef der Gondelstation am Schloßteich, ist sauer! Drei Sonnenschirme seiner Tretboote wurden abgebrochen.  © Haertelpress, Jan Härtel

Und damit nicht genug! Wie die "Gondelstation am Schloßteich" am Donnerstag auf Facebook mitteilt, wurde die Station in der Nacht verwüstet. 

"Drei Sonnenschirme wurden von unseren Tretbooten abgebrochen, eine Kette wurde aufgebrochen und es wurden 2 Ruderboote ins Wasser gesetzt. 😡" 

Zudem wurden auch Teile der Gondelstation mit Graffiti beschmiert. 

Falko Hirsch (47), Chef der Gondelstation, ist sauer: "Es ist nicht das erste Mal, dass hier randaliert wird", sagt er zu TAG24

Auf den entstandenen Kosten bleibt der 47-Jährige offenbar sitzen. Wenn überhaupt stellt er eine Online-Anzeige gegen Unbekannt. 

Doch dass die Täter geschnappt werden, damit rechnet er nicht: "Es passiert ja sowieso nichts", schmipft Hirsch.

Nur wenige Wochen nach Sanierung: Schloßteich-Pavillon schon wieder beschmiert!

Der frisch sanierte Pavillon am Schloßteich wurde schon wieder beschmiert.
Der frisch sanierte Pavillon am Schloßteich wurde schon wieder beschmiert.  © Ralph Kunz

So ärgerlich die Randale an der Gondelstation sind, besonders teuer wird die Entfernung der Schmiererei am Schloßteich-Pavillon. 

Dieser wurde - nachdem er jahrelang verfallen war - erst vor kurzem für 580.000 Euro saniert. Anfang Juli eröffnete die Stadt den nigelnagelneuen Pavillon. 

Baubürgermeister Michael Stötzer (47, Grüne) sprach von einem "Stück Lebensqualität", welches auf der Schloßteichinsel geschaffen wurde. Dieses "Stück Lebensqualität" wurde nun - wenige Wochen nach der Fertigstellung der Sanierung - mit gelben Graffiti verunstaltet. 

Und es ist nicht das erste Mal, dass das Gebäude beschmiert wurde. Erst Anfang des Jahres, als sich der Schloßteich-Pavillon mitten in der Sanierung befand, wurde er mit Graffiti verunstaltet (TAG24 berichtete). Das Grünflächenamt erstattete Anzeige gegen Unbekannt.

Schon damals wurde ein fehlender Graffiti-Schutzanstrich bemängelt. Dieser, so zeigt sich jetzt, wäre eine sinnvolle Investition gewesen.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0