Chemnitz: 22-Jähriger bedroht Personen und randaliert

Chemnitz - In Chemnitz hat am Samstagabend ein junger Mann auf dem Sonnenberg mehrere Personen bedroht.

Ein 22-Jähriger bedrohte auf dem Sonnenberg mehrere Personen mit einem Messer. (Symbolbild)
Ein 22-Jähriger bedrohte auf dem Sonnenberg mehrere Personen mit einem Messer. (Symbolbild)  © 123RF/Cathy Yeulet

Gegen 23 Uhr hörten Polizisten, die sich im Bereich der Hainstraße aufhielten, laute Schreie und dumpfe Schläge. Sofort schauten sie nach und kontrollierten daraufhin einen Mann.

Andere Polizisten bemerkten zur gleichen Zeit, dass an einem Geschäft die Eingangstür beschädigt wurde. In dem Laden trafen sie auf den Inhaber (39) und eine Frau (31). Die beiden erzählten, dass der junge Mann gewaltsam in das Geschäft eingedrungen war und dort noch eine weitere Tür beschädigt hatte. 

"Zudem hatte er mit einem Messer in der Hand Drohungen gegen die Anwesenden ausgesprochen. Bei der Kontrolle des gestellten 22-jährigen Syrers fanden die Beamten eine pflanzliche Substanz, bei der es sich mutmaßlich um Betäubungsmittel handelt", teilt die Polizei mit.

Chemnitz: Pro-russische "Z"-Attacke auf ukrainisches Auto in Chemnitz
Chemnitz Crime Pro-russische "Z"-Attacke auf ukrainisches Auto in Chemnitz

Auch ein Vollstreckungshaftbefehl lag gegen den 22-jährigen Mann vor. Er konnte allerdings einen Aufenthalt in einer JVA abwenden, indem er die geforderte Geldstrafe zahlte.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen gegen den 22-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Bedrohung und Sachbeschädigung aufgenommen. Auch die Hintergründe der Drohungen gegen den tunesischen Ladeninhaber müssen nun geklärt werden. 

Zwei Verletzte bei Messerattacke

Erst am Mittwochabend war es auf dem Sonnenberg zu einer Auseinandersetzung mit zwei Verletzten gekommen. Zwei Männer (32, 33) erlitten auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Tschaikowskistraße Stichverletzungen. 

Zwei Unbekannte gingen auf den 32- und 33-Jährigen zu, der Streit endete dann mit einer Attacke.

Die beiden Verdächtigen sollen mit osteuropäischen Akzent gesprochen haben. Einer der mutmaßlichen Täter soll etwa 30 Jahre und der andere circa 45 Jahre alt sein.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. 

Titelfoto: 123RF/Cathy Yeulet

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: