Chemnitz: Verrückt, was zwei Männer in ihren Einkaufstaschen transportierten

Chemnitz - Einer Polizeistreife fiel in der Nacht auf Montag zwei Männer (22, 26) auf dem Chemnitzer Sonnenberg auf.

In der Nacht auf Montag wurden zwei Männer auf dem Chemnitzer Sonnenberg von der Polizei kontrolliert. In ihren Einkaufstaschen hatten sie ungewöhnliche "Ware" dabei (Symbolbild).
In der Nacht auf Montag wurden zwei Männer auf dem Chemnitzer Sonnenberg von der Polizei kontrolliert. In ihren Einkaufstaschen hatten sie ungewöhnliche "Ware" dabei (Symbolbild).  © 123RF/Jaromír Chalabala

Das Duo hatte zwei große Einkaufstaschen dabei und spazierte über die Zietenstraße. 

Daraufhin kontrollierten die Beamten die beiden Männer und staunten nicht schlecht: In den beiden Taschen waren insgesamt 21 getopfte Cannabispflanzen!

"Die Pflanzen in den Größen zwischen etwa 15 Zentimetern bis etwa 30 Zentimetern wurden durch die Beamten sichergestellt", so ein Polizeisprecher.

Daraufhin wurden die Wohnungen der Männer durchsucht.

Bei dem 22-Jährigen fanden die Beamten zwei weitere etwa 40 Zentimeter große Cannabispflanzen sowie zwei verbotene Messer. 

Die beiden Deutschen müssen sich nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. "Zudem wurde gegen den 22-Jährigen eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt", so die Polizei.

Titelfoto: 123RF/Jaromír Chalabala

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0