Schaufenster mit Gullydeckel zertrümmert: War es ein Jugendlicher?

Chemnitz - In der Nacht zu Dienstag wurden Anwohner in der Stollberger Straße in Chemnitz durch ein lautes Klirren geweckt.

Ein Jugendlicher (14) soll in Chemnitz ein Schaufenster mit einem Gullydeckel zerstört haben. (Symbolbild)
Ein Jugendlicher (14) soll in Chemnitz ein Schaufenster mit einem Gullydeckel zerstört haben. (Symbolbild)  © eivaisla/123RF

Eine Anwohnerin informierte am frühen Dienstag kurz nach Mitternacht die Polizei, weil sie ein klirrendes Geräusch in der Nähe eines Geschäfts gehört hatte.

"Bei der Nachschau stellten die Beamten fest, dass die Fensterscheibe eines Geschäfts mit einem Gullydeckel eingeworfen war", so ein Polizeisprecher.

Im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung, entdeckten die Polizisten in der Nähe des Tatorts eine verdächtige Person (14).

Chemnitz: Schluss mit der Ekel-Ecke am Chemnitzer Hauptbahnhof!
Chemnitz Lokal Schluss mit der Ekel-Ecke am Chemnitzer Hauptbahnhof!

Der Jugendliche steht im Verdacht für die zertrümmerte Scheibe verantwortlich zu sein.


Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den Deutschen aufgenommen.

Titelfoto: eivaisla/123RF

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: