Erneut Schüsse auf Wohnhaus! Wer ballert da am Zeisigwald?

Chemnitz - Schüsse im Wohnparadies: Vandalen schossen mit Stahlkugeln auf ein Wohnhaus im Bayernring am Zeisigwald. Bereits der zweite Anschlag!

Anwohner Werner Thost (77) macht sich Sorgen um die Sicherheit im Bayernring.
Anwohner Werner Thost (77) macht sich Sorgen um die Sicherheit im Bayernring.  © Maik Börner

Ob die Stahlkugeln mit Luftgewehren oder Steinschleudern auf die Fenster abgefeuert wurden, ist unbekannt. Jedenfalls durchschlug eine Kugel vor einer Woche das Oberlicht des Wintergartens, am Wochenende frühmorgens die Terrassentür. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro.

Bei der Untersuchung des Tatorts im Ortsteil Yorckgebiet fanden die Beamten eine Stahlkugel. Jetzt sucht die Kripo Zeugen und Hinweise auf die möglichen Täter unter der Telefonnummer 0371/387102.

Nachbarn im Bayernring munkeln, die Anschläge könnten mit dem Beruf des Opfers, ein Vermögensberater, zu tun haben. Werner Thost (77) jedenfalls glaubt nicht an einen Zufall: 

"Zwei Mal Schüsse auf das gleiche Haus - das deutet auf einen speziellen Grund hin." Auch Anwohner Gerd Bochmann (75) findet den Doppel-Anschlag "beunruhigend". 

Anschläge in der Waldsiedlung: Unbekannte schossen zwei Mal mit Stahlkugeln auf dieses Haus.
Anschläge in der Waldsiedlung: Unbekannte schossen zwei Mal mit Stahlkugeln auf dieses Haus.  © Maik Börner

Er fürchtet: "Beim nächsten Mal könnte es auch ein anderes Haus treffen." Oder einen Menschen.

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0