Hauseigentümer in Angst: Mehrere Einbrüche in Chemnitz

Chemnitz - Die Polizei Chemnitz hat im Zeitraum vom 22. bis 25. Oktober elf Anzeigen wegen Einbruchs bzw. versuchten Einbruchs aufgenommen.

Mehrere Anzeigen wegen Einbruchs bzw. versuchten Einbruches liegen der Polizei vor. (Symbolbild)
Mehrere Anzeigen wegen Einbruchs bzw. versuchten Einbruches liegen der Polizei vor. (Symbolbild)  © dpa/Monika Skolimowska/ZB (Symbolbild)

Wie die Polizeidirektion Chemnitz am Dienstag mitteilte, wurde versucht, in mehrere Gebäude einzubrechen, in zwei Fällen waren die Täter erfolgreich.

"In der Agnesstraße verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in den Geschäftsbereich eines Mehrfamilienhauses. In der Folge brachen sie mehrere Spinde sowie einen Metallschrank auf und entwendeten daraus etwa 1100 Euro Bargeld", so die Polizei.

Auch in der Elisenstraße waren unbekannte Täter erfolgreich und verschafften sich gewaltsam Zutritt in die Büroräume eines Sozialbetriebes. Die Bösewichte nahmen einen Laptop und ein Tablet im Wert von insgesamt etwa 2000 Euro mit.

Chemnitz: Termin-Frust! Polizei sichert Eingang zum Impfzentrum in Chemnitz ab
Chemnitz Lokal Termin-Frust! Polizei sichert Eingang zum Impfzentrum in Chemnitz ab

Ebenfalls in der Elisenstraße scheiterten Unbekannte bereits an der Zugangstür eines weiteren Geschäftes.

Zwei Türen in der Straße der Nationen hielten dem Versuch eines Einbruches stand.

Der Polizei wurden auch durch zwei Eigentümer fünf beschädigte Eingangstüren mit Hebelspuren in der Straße "Brühl" mitgeteilt.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 4500 Euro. Die zuständige Ermittlungsbehörde hat jeweils die Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall bzw. wegen des Versuches aufgenommen.

Titelfoto: dpa/Monika Skolimowska/ZB (Symbolbild)

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: