Im Zug nach Chemnitz: Mann spielt vor minderjährigen Mädchen an seinem Penis herum

Chemnitz - Was für ein Schock für zwei Mädchen (14 und 15) am Montagabend! Ein Mann (34) spielte in einem Zug der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) an seinem Penis herum - vor den Augen der minderjährigen Mädchen.

Im Chemnitzer Hauptbahnhof wurde am Montagabend ein Mann (34) festgenommen. Er soll vor zwei minderjährigen Mädchen an seinem Penis herumgespielt haben. (Archivbild)
Im Chemnitzer Hauptbahnhof wurde am Montagabend ein Mann (34) festgenommen. Er soll vor zwei minderjährigen Mädchen an seinem Penis herumgespielt haben. (Archivbild)  © Maik Börner

Laut Polizei geschah die Tat gegen 18.30 Uhr im Regionalzug von Dresden nach Chemnitz. Der Mann soll vor den beiden Mädchen an seinem entblößten Geschlechtsteil herumgespielt haben, so die Polizei.

Die Mädchen wandten sich demnach direkt an eine Zugbegleiterin, die daraufhin die Bundespolizei informierte.

"Nach Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Chemnitz konnte eine Streife den 34-jährigen libanesischen Staatsangehörigen festnehmen", so ein Sprecher der Bundespolizei.

Chemnitz: Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz steigt leicht
Chemnitz Lokal Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz steigt leicht

Er muss sich nun wegen exhibitionistischer Handlungen verantworten.

Da der Mann an seinem entblößten Geschlechtsteil herumgespielt haben soll, muss er sich nun wegen exhibitionistischer Handlungen verantworten. (Symbolbild)
Da der Mann an seinem entblößten Geschlechtsteil herumgespielt haben soll, muss er sich nun wegen exhibitionistischer Handlungen verantworten. (Symbolbild)  © 123rf/diy13

Da er ohne einen gültigen Fahrschein unterwegs war, kam zusätzlich eine Anzeige wegen Schwarzfahrens dazu.

Titelfoto: Montage: Maik Börner, 123rf/diy13

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: