Jugendlicher (17) schlägt auf Menschen ein, zwei Frauen landen in Klinik

Chemnitz - In der Nähe des Konkordiaparks in Chemnitz hat ein 17-Jähriger mehrere Personen angegriffen und diese so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden mussten.

Die Polizei musste zu einer Auseinandersetzung in Chemnitz ausrücken. Dabei wurden mehrere Personen verletzt. (Symbolbild)
Die Polizei musste zu einer Auseinandersetzung in Chemnitz ausrücken. Dabei wurden mehrere Personen verletzt. (Symbolbild)  © huettenhoelscher/123RF

Gegen 20.50 Uhr musste die Polizei in die Limbacher Straße gegenüber des Skaterparks ausrücken. Der Jugendliche aus Afghanistan war zuvor nach einer verbalen Auseinandersetzung ausgerastet und hatte mit seinen Händen und einem Gürtel mehrere Personen angegriffen.

Dabei wurden ein Mädchen (15) und zwei junge Frauen (18, 20) verletzt. Beide Frauen mussten zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zudem soll ein 14-jähriger Junge ebenfalls geschlagen worden sein. Ob er verletzt wurde, ist nicht bekannt, da er den Ort des Geschehens vor dem Eintreffen der Polizei verlassen hatte.

Fuß vom Gas! Hier stehen vom 8. bis 12. August Blitzer in und um Chemnitz
Chemnitz Blitzer Fuß vom Gas! Hier stehen vom 8. bis 12. August Blitzer in und um Chemnitz

Die hinzugerufenen Einsatzkräfte konnten den mutmaßlichen Angreifer stellen. Dieser stand unter Alkoholeinfluss - ein Test ergab 1,72 Promille.

Gegen den 17-Jährigen wurden Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Titelfoto: huettenhoelscher/123RF

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: