Kenianische Familie verprügelt: Staatsanwalt ermittelt gegen vier Polizisten

Chemnitz - Bei einem Polizeieinsatz im Januar auf dem Sonnenberg sollen Beamte brutal gegen eine kenianische Familie vorgegangen sein. Jetzt sind vier Polizisten im Visier der Staatsanwaltschaft. Auf sie könnte eine Hauptverhandlung wegen Körperverletzung im Amt zukommen.

Die Polizeidirektion hat die Akten nun an die Staatsanwaltschaft weitergereicht.
Die Polizeidirektion hat die Akten nun an die Staatsanwaltschaft weitergereicht.  © Kristin Schmidt

Die Polizeidirektion Chemnitz hat die internen Ermittlungen abgeschlossen. Seit Anfang September ist die Staatsanwaltschaft am Zug. "Die Beschuldigten und ihre Verteidiger haben nun ein Anrecht darauf, die Akten einzusehen und sich dazu zu äußern", teilte die Staatsanwaltschaft dem MDR mit.

Konkret wurden vier Polizisten namhaft gemacht. Weitere Ermittlungen und Befragungen könnten nun folgen. Dann wird entschieden, ob es zu einer Anklageerhebung mit möglicher Gerichtsverhandlung kommt.

Dem Einsatz vorausgegangen war ein Kindergeburtstag. Jackline Nadler (34) und Mark Kitau (42) aus Kenia feierten mit ihrem Sohn (16) und einem weiteren Gast in ihrer Wohnung in der Hainstraße. Ein Nachbar rief wegen Ruhestörung die Polizei.

Chemnitz: Brennender Mülleimer sorgt für Feuerwehreinsatz in Chemnitz
Chemnitz Feuerwehreinsatz Brennender Mülleimer sorgt für Feuerwehreinsatz in Chemnitz

Der Einsatz eskalierte. Nadler sei gewaltsam verhaftet und ihr Arm verdreht worden. Ihrem Ehemann sollen die Beamten mehrmals gegen den Fuß getreten haben. Beide mussten sich einer OP unterziehen.

Jackline Nadler (34) und ihr Ehemann erheben schwere Vorwürfe gegen Chemnitzer Polizisten.
Jackline Nadler (34) und ihr Ehemann erheben schwere Vorwürfe gegen Chemnitzer Polizisten.  © Sven Gleisberg

Die Familie leidet noch heute unter dem Vorfall und fordert Gerechtigkeit. TAG24 gegenüber sagte Jackline Nadler: "Das Vertrauen in die Polizei haben wir verloren."

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: