"Kleiderspenden" zu wörtlich genommen: Polizei stellt Altkleider-Diebe in Chemnitz

Chemnitz - In der Nacht zu Montag konnten Polizeibeamte auf dem Parkplatz an der Uhlichstraße in Chemnitz zwei Diebe auf frischer Tat stellen.

Die Polizei konnte in Chemnitz zwei Kleiderdiebe auf frischer Tat stellen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte in Chemnitz zwei Kleiderdiebe auf frischer Tat stellen. (Symbolbild)  © Bildmontage: 123RF/rissix, 123RF/lukassek

Gegen 23.25 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung auf dem Kaßberg eine Frau und einen Mann, die sich gerade an einem Altkleider-Container bedienten.

Eine entsprechende Kontrolle der beiden bestätigte den Verdacht.

"Eine 27-Jährige und ein 40-Jähriger hatten bereits mehrere Taschen mit den entnommenen Kleidungsstücken gefüllt", wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Chemnitz: Anschlag auf Moschee? Wieder standen Mülltonnen in Chemnitz in Flammen
Chemnitz Crime Anschlag auf Moschee? Wieder standen Mülltonnen in Chemnitz in Flammen

Nach Aussage der beiden Kleiderdiebe soll der Container bereits offen gestanden haben. Aufbruchspuren konnten die Beamten nicht finden.

Dennoch müssen sich die beiden Deutschen wegen Diebstahls verantworten. Aber damit nicht genug. Bei der genaueren Kontrolle des 27-Jährigen konnte noch ein Tütchen mit geringen Mengen Crystal sowie Utensilien sichergestellt werden.

Das brachte ihm eine Anzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ein.

Titelfoto: Bildmontage: 123RF/rissix, 123RF/lukassek

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: