Mehr als 100.000 Euro Schaden: Diebesbande hat es auf GPS-Geräte abgesehen

Chemnitz/Erlau - In Chemnitz und Mittelsachsen haben es Einbrecher derzeit vor allem auf GPS-Geräte und Monitore abgesehen.

Einbrecher sind in den vergangenen Tagen bei zwei Agrarbetrieben eingestiegen und haben mehrere GPS-Geräte geklaut. (Symbolbild)
Einbrecher sind in den vergangenen Tagen bei zwei Agrarbetrieben eingestiegen und haben mehrere GPS-Geräte geklaut. (Symbolbild)  © 123RF / Andriy Popov

Wie die Polizei mitteilte, waren Einbrecher in der Nacht zu Dienstag bei einem Agrarbetrieb in Erlau (Landkreis Mittelsachsen) eingestiegen. Sie hebelten bei dem Unternehmen an der Rochlitzer Straße eine Tür auf und gelangten so in die Traktorenhalle.

"Dort bauten sie an sechs Traktoren die GPS-Geräte sowie aus drei Traktoren die dazugehörigen Monitore aus und entwendeten diese. Zudem nahmen sie noch ein nichtverbautes GPS-Gerät mit. Der Wert der Geräte wurde nach einer ersten Einschätzung auf rund 100.000 Euro beziffert", so eine Polizeisprecherin.

Die Diebe schlugen aber nicht nur in Erlau zu, sondern auch in Chemnitz.

Chemnitz: Loch in der Fahrbahn! Diese Straße in Chemnitz ist ab sofort gesperrt
Chemnitz Loch in der Fahrbahn! Diese Straße in Chemnitz ist ab sofort gesperrt

Am frühen Mittwochmorgen wurde ein Einbruch bei einem Agrarbetrieb in der Limbacher Straße in Röhrsdorf festgestellt. Auch dort hatten es die Täter auf GPS-Geräte abgesehen. Die Diebe entfernten die Geräte von den Dächern von drei Traktoren. Dieser Diebstahl sorgte für rund 12.000 Euro Schaden.

Die Polizei hat zu beiden Einbrüchen Ermittlungen wegen Bandendiebstahls aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Wem ist in der Nacht zu Dienstag in Erlau beziehungsweise zu Mittwoch in Röhrsdorf in der Umgebung der Agrarbetriebe etwas aufgefallen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter 0371/3873448 entgegen.

Titelfoto: 123RF / Andriy Popov

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: