Mehrere sehbehinderte Frauen in Chemnitz sexuell belästigt

Chemnitz - In Chemnitz ist es in den vergangenen Wochen zu mehreren sexuellen Übergriffen gekommen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Belästigungen machen können. (Symbolbild)
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den Belästigungen machen können. (Symbolbild)  © dpa/Rene Ruprecht

Wie die Polizei am Freitag mitteilt, wurden zwischen dem 26. April und dem 26. Mai mehrere sehbehinderte Frauen belästigt. Insgesamt wurden fünf Übergriffe auf vier Frauen zur Anzeige gebracht.

Nach Polizeiangaben wurde am 26. April gegen 17.30 Uhr eine junge Frau im Bereich Limbacher Straße/Barbarossastraße von einem Unbekannten unsittlich berührt. Der Fremde flüchtete danach.

Nur wenige Tage später, am 6. Mai, gab es einen weiteren Übergriff. Eine Frau war gegen 17 Uhr mit ihrem Blindenhund an der Limbacher Straße unterwegs und wurde ebenfalls mehrfach unsittlich angefasst.

75 Parkplätze weg: Kranker Anwohner schlägt Alarm!
Chemnitz Politik 75 Parkplätze weg: Kranker Anwohner schlägt Alarm!

"Eine weitere Geschädigte wurde gleich Opfer von zwei sexuellen Übergriffen in der Franz-Mehring-Straße. Sie wurde am 17. Mai 2021 gegen 18 Uhr und am 26. Mai 2021 gegen 17 Uhr, von scheinbar derselben unbekannten Person unsittlich berührt", so ein Polizeisprecher.

Eine der belästigten Frauen stürzte und verletzte sich dabei

Am 26. Mai ereignete sich ein weiterer Fall: In der Barbarossastraße wurde eine Frau plötzlich von hinten umarmt und in der Folge begrapscht. Sie stürzte und wurde dabei leicht verletzt.

Die Übergriffe wurden der Polizei erst vor wenigen Tagen angezeigt. Es wird nun geprüft, ob es sich aufgrund der räumlichen Nähe und der Vorgehensweise um ein und denselben Täter handelt.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zu den sexuellen Übergriffen machen können. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371/52630 zu melden.

Zu einem sexuellen Übergriff in Aue sucht die Polizei ebenfalls nach Zeugen. Am 11. Juni hatte ein Afghane (23) eine 20-Jährige in der Goethestraße am Carolateich begrapscht (TAG24 berichtete). Die Ermittlungen in dem Fall dauern noch an und die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu dem Geschehenen und den Beteiligten machen können.

Hinweise nimmt das Revier in Aue unter Telefon 03771/120 entgegen.

Titelfoto: dpa/Rene Ruprecht

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: