Mit 100 km/h durch Chemnitz! Verfolgungsjagd endet mit Anzeigen

Chemnitz - Wie im Actionfilm! Am Dienstagabend lieferte sich ein VW-Fahrer (27) eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Mit über 100 km/h ging es durch Chemnitz!

Die Chemnitz Polizei verfolgte am Dienstagabend einen VW-Fahrer (27). Dieser bretterte mit über 100 km/h durch die City.
Die Chemnitz Polizei verfolgte am Dienstagabend einen VW-Fahrer (27). Dieser bretterte mit über 100 km/h durch die City.  © 123rf/Christian Horz

Gegen 22.50 Uhr bemerkten die Beamten eines Streifenwagens im Kreuzungsbereich Bahnhofstraße/Dresdner Straße einen VW, dem das vordere Kennzeichen fehlte.

Als der Wagen nach rechts in die Bahnhofstraße abbog, entschlossen sich die Polizisten eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Dazu forderten sie den Fahrer mit dem Schriftzug "STOP POLIZEI" dazu auf, anzuhalten.

Doch der VW-Fahrer drückte aufs Gas, bog in die Waisenstraße ab und bretterte mit hoher Geschwindigkeit bis zur Bahnhofstraße.

Chemnitz: Chemnitz: Ausgelöster Feuermelder führt zu Drogenfund
Chemnitz Crime Chemnitz: Ausgelöster Feuermelder führt zu Drogenfund

"An der Kreuzung Waisenstraße/Bahnhofstraße überfuhr der VW die Kreuzung bei Ampelzeichen 'Rot' mit etwa 80 km/h und setzte seine Fahrt auf der Dresdner Straße fort. Anschließend erhöhte der Passat seine Geschwindigkeit auf über 100 km/h", so ein Polizeisprecher.

Weiter ging es über die Kreuzung Dresdner Straße/Fürstenstraße - auch hier überfuhr der Fahrer eine rote Ampel, bog danach entgegengesetzt einer Einbahnstraße in die Gießerstraße ab und beendete dort seine Flucht. Die Polizei kontrollierte den Mann anschließend.

VW-Fahrer (27) stand unter Drogen: Führerschein einkassiert!

Bei dem 27-jährigen Deutschen wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf Cannabis. Zudem war der VW nicht zugelassen, die an der Limousine angebrachten Kennzeichen waren nicht für dieses Fahrzeug ausgegeben. "Die Kennzeichen sowie der Führerschein des Mannes wurden sichergestellt", so ein Polizeisprecher.

Auf den VW-Fahrer kommen nun jede Menge Anzeigen zu! Die Polizei ermittelt wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, verbotener Kraftfahrzeugrennen, dem Fahren unter Einwirkung berauschender Mittel sowie des Verdachts der Urkundenfälschung.

Titelfoto: 123rf/Christian Horz

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: