Seniorin an Haltestelle in Chemnitz geschubst: Polizei sucht Zeugen und Ersthelfer

Chemnitz - In Chemnitz hat ein Unbekannter eine Frau (85) an einer Haltestelle geschubst.

An der Haltestelle Falkeplatz wurde eine Seniorin von einem Unbekannten geschubst. (Archivfoto)
An der Haltestelle Falkeplatz wurde eine Seniorin von einem Unbekannten geschubst. (Archivfoto)  © Sven Gleisberg

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, geschah die Tat bereits vergangene Woche, am 23. August gegen 12.45 Uhr.

Die 85-Jährige stieg an der Haltestelle Falkeplatz aus einer Straßenbahn aus.

Als sie an der Haltestelle vorbeilief, wurde sie von einem unbekannten Täter geschubst.

Chemnitz: Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz in der Stadt steigt erneut
Chemnitz Lokal Coronavirus in Chemnitz: Inzidenz in der Stadt steigt erneut

Die ältere Dame stürzte und verletzte sich am Ellenbogen und an der Hüfte.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Es werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben.

"Auch drei Ersthelfer, die der Frau nach dem Sturz halfen, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden", heißt es weiter.

Hinweise zu möglichen Tätern nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Telefonnummer 0371/387-102 entgegen.

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: