Soko Rex durchsucht Wohnungen in Chemnitz und Plauen nach Waffen

Chemnitz/Plauen - Die Sonderkommission Rechtsextremismus (Soko Rex) hat zwei Wohnungen in Chemnitz und Plauen nach Waffen durchsucht. 

Die Soko Rex hat zwei Wohnungen in Chemnitz und Plauen nach Waffen durchsucht. (Symbolbild)
Die Soko Rex hat zwei Wohnungen in Chemnitz und Plauen nach Waffen durchsucht. (Symbolbild)  © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Hintergrund sind Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen einen 21-Jährigen, der auf Fotos in einem Messengerdienst verschiedene Waffen gezeigt haben soll, wie das Landeskriminalamt (LKA) am Mittwoch mitteilte. 

Auf einem der Bilder soll der Mann zudem eine Uniform der verbotenen ‎Hitlerjugend getragen haben. 

Bei der Durchsuchung wurden mehrere Beweismittel in der Chemnitzer ‎Wohnung gefunden - darunter eine Gasdruckpistole.‎ 

Ermittelt wurde zunächst wegen des Verdachts ‎eines Verstoßes gegen das Waffengesetz, hieß es. Der 21-Jährige besaß keinen Waffenschein. 

Darüber hinaus wurden ‎auch Hinweise zu rechtsradikalen Äußerungen des Mannes geprüft.

Titelfoto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0