Sprengung misslingt: Zigarettenautomat beweist Stärke

Chemnitz - Schnell mal Zigaretten holen, hat in diesem Fall nicht geklappt.

Der Automat wurde nur leicht beschädigt.
Der Automat wurde nur leicht beschädigt.  © haertelpress / Harry Härtel

In der Nacht zu Dienstag ertönte ein lauter Knall in der Barbarossastraße auf dem Chemnitzer Kaßberg. Eine Anwohnerin (53) wurde darauf aufmerksam und verständigte die Polizei.

Unbekannte haben versucht den Zigarettenautomaten zu sprengen, um so kostengünstig an den Inhalt zu gelangen.

Doch der Automat bewies Stärke und blieb stur. Lediglich das Ausgabefach wurde verbeult.

Chemnitz: Fuß vom Gas! Hier stehen vom 27. September bis 1. Oktober Blitzer in und um Chemnitz
Chemnitz Lokal Fuß vom Gas! Hier stehen vom 27. September bis 1. Oktober Blitzer in und um Chemnitz

Die beiden Unbekannten wurden als ca. 1,70 Meter groß und schlank beschrieben. Zudem trugen beide Personen dunkle Bekleidung. Sie flüchteten nach dem gescheiterten Sprengversuch in Richtung Gerhardt-Hauptmann-Platz.

Die Polizei hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Zur Schadenshöhe liegen derzeit keine Angaben vor.

Update, 14.15 Uhr: Die Polizei sucht nun Zeugen zu dem Vorfall und fragt: Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind am Tatort, insbesondere auch kurz vor der Tat, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Zeugen, insbesondere auch Anwohner, die Wahrnehmungen in dem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter der Rufnummer 0371-52630 zu wenden.

Titelfoto: haertelpress / Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: