Sturzbetrunkene Frau (53) soll Freund lebensgefährlich verletzt haben: Festnahme!

Burgstädt - Brutale Attacke am Sonntagabend in Burgstädt! Eine Frau (53) soll im Suff ihren Lebensgefährten (53) lebensgefährlich verletzt haben. Er kämpft nun auf der Intensivstation um sein Leben!

Hier spielte sich am Sonntagabend offenbar ein Beziehungs-Drama ab: In der Gabelsbergerstraße in Burgstädt. Eine Frau (53) soll versucht haben, ihren Lebensgefährten (53) umzubringen.
Hier spielte sich am Sonntagabend offenbar ein Beziehungs-Drama ab: In der Gabelsbergerstraße in Burgstädt. Eine Frau (53) soll versucht haben, ihren Lebensgefährten (53) umzubringen.  © Haertelpress

Die beinahe tödliche Attacke spielte sich gegen 18.25 Uhr in einer Wohnung in der Gabelsbergerstraße ab. Die 53-Jährige war zu diesem Zeitpunkt laut Polizei sturzbetrunken, hatte 3,1 Promille intus.

Plötzlich soll sie ihren Freund attackiert und ihm lebensbedrohliche Verletzungen zugefügt haben. "Der Verletzte kam umgehend in ein Krankenhaus, musste dort operiert werden und wird derzeit intensivmedizinisch betreut", so ein Polizeisprecher.

Die stark alkoholisierte 53-Jährige wurde vor Ort festgenommen. Der Vorwurf: versuchter Totschlag!

Am Montag wurde die Frau mit deutscher und russischer Staatsangehörigkeit einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, der jedoch mit Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Wie es zu der brutalen Attacke kam, ist bislang nicht bekannt. Die Polizei ermittelt weiter.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0