Teenager (14) bedroht vier Mädchen plötzlich mit Waffe

Leutersdorf - Am Dienstagnachmittag soll ein 14-jähriger Teenager vier Mädchen in Leutersdorf im Landkreis Görlitz mit einer Waffe bedroht haben. 

Die Tatwaffe: Eine schwarze Softair.
Die Tatwaffe: Eine schwarze Softair.  © Polizei Görlitz

Wie die zuständige Polizeidirektion Görlitz am Mittwoch in einer Pressemitteilung berichtete, wurden die Mädchen gegen 17.30 Uhr im Postweg bedroht.

Zuvor seien die vier auf der besagten Straße unterwegs gewesen, als ihnen der 14-Jährige und ein Begleiter entgegenkamen, so die Polizei

Scheinbar beleidigte der Beschuldigte die Mädchen und zog, als diese darauf reagierten, eine Waffe aus seinem Rucksack. Anschließend soll er sie durchgeladen, auf die Mädchen gerichtet und gedroht haben: "Ich schieße!"

Die Opfer ergriffen sofort die Flucht und meldeten sich bei der Polizei. 

Eine Streife konnte den Beschuldigten schließlich ausfindig machen. Sie stellten den 14-Jährigen und beschlagnahmten die Waffe. Eine schwarze Softair-Pistole.

Der Kriminaldienst des Reviers Zittau-Oberland hat die Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: Polizei Görlitz

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0