Vandalismus in Chemnitz: Autos beschädigt und aufgebrochen

Chemnitz - Erneut wurden im Chemnitzer Stadtgebiet mehrere Fahrzeuge demoliert. Während es auf dem Sonnenberg und im Zentrum zu Einbrüchen kam, wurden in Schloßchemnitz mehrere Autos einfach nur beschädigt.

In Chemnitz kam es zu mehreren Einbrüchen in Autos (Symbolbild).
In Chemnitz kam es zu mehreren Einbrüchen in Autos (Symbolbild).  © 123rf/123bogdan

In der Nacht zu Dienstag sind unbekannte Täter in der Beethovenstraße auf dem Chemnitzer Sonnenberg und der Elisenstraße in mehrere Autos eingebrochen und entwendeten anschließend Wertgegenstände, wie die Polizei mitteilte.

In der Beethovenstraße wurde die Scheibe eines Opels eingeschlagen und die Geldbörse samt Geldkarten, Ausweisen und Bargeld entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 1000 Euro.

In der Elisenstraße stellten Polizeibeamte an fünf Fahrzeugen (zwei Audi, drei VW) eingeschlagene Seitenscheiben fest. Aus diesen Fahrzeugen wurde nichts entwendet, jedoch beläuft sich der entstandene Sachschaden auf etwa 1500 Euro. Die Täter konnten unerkannt flüchten.

Chemnitz: Neues 2G-Modell für Sachsen: Was sagen eigentlich die Wirte?
Chemnitz Lokal Neues 2G-Modell für Sachsen: Was sagen eigentlich die Wirte?

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. Des Weiteren wird geprüft, ob die Taten in Zusammenhang stehen.

Beschädigungen an mehreren Fahrzeugen auch in der vergangenen Nacht

Wie die Polizei weiter mitteilt, wurden im Laufe der Nacht zu Mittwoch an mindestens 16 Autos die Spiegel beschädigt.

Unbekannte Täter wüteten demnach in der Dorotheenstraße/Ecke Winklerstraße in Schloßchemnitz.

Bereits Anfang August wurden in Zwickau zahlreiche Autos mutwillig beschädigt.

Titelfoto: 123rf/123bogdan

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: