Vandalismus in Chemnitz: Haltestellen-Scheiben zerstört

Chemnitz - Randalierer sind unterwegs! Schon wieder wurden in Chemnitz mehrere Scheiben einer Haltestelle zerstört.

In Chemnitz wurden in der Nacht zu Sonntag mehrere Scheiben an der Haltestelle Marie-Tilch-Straße zerstört.
In Chemnitz wurden in der Nacht zu Sonntag mehrere Scheiben an der Haltestelle Marie-Tilch-Straße zerstört.  © Harry Härtel

Wie die Polizei mitteilt, wurden in der Nacht zu Sonntag eine Gruppe junger Männer gestellt, die offenbar zuvor mehrere Scheiben an der Haltestelle Marie-Tilch-Straße beschädigt hatten.

Als die Jugendlichen im Bereich der Wendeschleife Hutholz randalierten, meldeten sich mehrere Anrufer bei der Polizei.

Es stellte sich heraus, dass im Haltestellenbereich und auch an den Warteunterständen acht Scheiben zerstört und mindestens vier Scheiben beschädigt worden waren.

"Weitere Einsatzkräfte stellten im Zuge der Fahndungsmaßnahmen nach der Tätergruppe acht junge Männer in der Johannes-Dick-Straße und erhoben deren Personalien.

Zumindest einer der Gestellten, ein
19-jähriger Deutscher, hatte nach Angaben der Zeugen Anteil an den Beschädigungen", heißt es weiter.

Die Ermittlungen werden zeigen, welchen Anteil die anderen sieben Personen an der Tat haben.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: