Dank 50.000 Euro Spenden: Chemnitzer Parkeisenbahn feiert "Lok-Down-Ende"

Chemnitz - Endlich heißt es wieder: Abfahrt! Die Parkeisenbahn im Küchwald feierte am Freitag ihre Rückkehr aus dem Corona-bedingten "Lok-Down". Keine Selbstverständlichkeit: Spenden von rund 50.000 Euro halfen der gemeinnützigen Gesellschaft, über die Runden zu kommen.

Zufriedene Gesichter bei Louis Klieber (10) und Oma Angelika Grande - sie gehörten zu den ersten Fahrgästen der Saison.
Zufriedene Gesichter bei Louis Klieber (10) und Oma Angelika Grande - sie gehörten zu den ersten Fahrgästen der Saison.  © Ralph Kunz

"Im vergangenen Jahr hatten wir einen Verlust von circa 60.000 Euro, 2021 einen Einbruch von rund 30.000 Euro", erzählte Parkbahn-Chef Dietmar Holz (61).

Allein die Wartung einer einzigen Dampflok koste rund 200.000 Euro. Er warb bei den ersten Fahrgästen um Verständnis. Normalerweise sei das Ticket am ersten Tag der Saison kostenlos.

Immerhin bleibt der Preis unverändert: Kinder bezahlen für die Rundfahrt durch den Küchwaldpark 1,50 Euro, Erwachsene 2,50 Euro.

Abfahrt: Seit Freitag tuckert die Parkeisenbahn wieder durch den Chemnitzer Küchwald.
Abfahrt: Seit Freitag tuckert die Parkeisenbahn wieder durch den Chemnitzer Küchwald.  © Ralph Kunz

Zur Feier des Tages verlost TAG24 zehn Familienkarten. Schickt einfach eine E-Mail an gewinnspiel.cmp@tag24.de - Einsendeschluss ist der 17. Juni 2021.

Teilnahmeberechtigt sind nur Personen über 18 Jahre. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte nehmen Sie unsere Hinweise zum Datenschutz unter www.abo-mopo.de/datenschutz zur Kenntnis, die wir Ihnen zudem jederzeit auf Wunsch per Post zusenden.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz: